Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Region
17.06.2020
17.06.2020 11:49 Uhr

VZO schneiden in Fahrgastumfrage gut ab

Die VZO sind im Linthgebiet als Betreiber mehrerer Stadtbuslinien in Rapperswil-Jona (Bild) sowie auf der Linie Rapperswil-Atzmännig präsent.
Die VZO sind im Linthgebiet als Betreiber mehrerer Stadtbuslinien in Rapperswil-Jona (Bild) sowie auf der Linie Rapperswil-Atzmännig präsent. Bild: Linth24
Die Fahrgäste beurteilen die Leistung der VZO mit 81 von 100 möglichen Punkten, zwei Punkte höher als Im Vorjahr. Die Geschäftsleitung ist erfreut und führt das Resultat auf die 329 VZO-Mitarbeiter zurück.

Gute und häufige Verbindungen, funktionierende Anschlüsse, freundliches und hilfsbereites Fahrpersonal und saubere Busse. Das sind kurzum die wichtigsten Wunschanforderungen, welche die jährlich 22,5 Millionen Fahrgäste an die VZO richten. Dass im Störungsfall umgehend informiert wird, jeder der 100 VZO-Busse rund um die Uhr ohne Störung seine Runden dreht und trotz zahlreichen Strassenbaustellen pünktlich ans Ziel kommt ebenso. Der aktuellen Kundenzufriedenheitsbefragung nach stimmen die Leistungen der VZO mit den Ansprüchen der Fahrgäste in den meisten Fällen überein. Von den total 45 befragten Themen wurden 42 Themen höher, zwei unverändert und lediglich eines tiefer bewertet als im Vorjahr.

Der Beitrag jedes Einzelnen zählt

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der VZO leisten durch die hohe Identifikation mit «ihrer VZO» und ihrem Engagement den entscheidenden Beitrag für eine hohe Zufriedenheit der Fahrgäste. 280 Chauffeure/Chauffeusen, 9 Mechaniker in der Werkstatt Grüningen, 12 Wagenwarte in den vier Busgaragen, 7 Disponenten auf der Leitstelle Grüningen und 35 Mitarbeitende in den Bereichen Baustellenmanagement, Angebotsplanung, Kundendienst, Reinigung, Marketing und Finanzen und Informatik ermöglichen eine solche Dienstleistungsqualität an 365 Tagen im Jahr.

Viele, langjährige Mitarbeitende mit Erfahrung

Wer einmal bei den VZO eingestiegen ist, bleibt dem Unternehmen im Normalfall über viele Jahre treu; das durchschnittliche Dienstalter liegt bei rund 10 Jahren. Damit das so bleibt, setzt sich die VZO-Geschäftsleitung mit Überzeugung für die hohe Zufriedenheit des Personals ein und weiss, dass gute Leistungen nur dann erbracht werden können, wenn das Arbeitsklima stimmt.

Wertschätzung tut gut

Die Kundenbefragung wurde unmittelbar vor dem Corona-Lockdown im März abgeschlossen. Sie gibt den VZO-Mitarbeitenden ein gutes Gefühl und bestätigt deren Leistungen in den verschiedensten Bereichen. Ob die Zufriedenheit der Kundinnen und Kunden bei der nächsten Befragung bestätigt wird, ist ungewiss, mussten die VZO im Rahmen der vom Bund verordneten Corona-Schutzmassnahmen doch für die Fahrgäste unattraktive Massnahmen verordnen: Der Fahrplan wurde für fünf Wochen reduziert und der Ticketverkauf im Bus eingestellt. Zugleich sind die Ansprüche der Fahrgäste in Bezug auf die Reinigung und Hygiene der Busse enorm gestiegen. Darauf haben die VZO bereits reagiert: Die Busse werden jetzt noch intensiver gereinigt und täglich desinfiziert. Ob die VZO damit richtig liegen, erfahren sie Ende Jahr. Dann liegen die nächsten Umfrageresultate auf dem Tisch.

OM, Verkehrsbetriebe Zürichsee und Oberland AG