Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Rapperswil-Jona
24.09.2021

theater 28 – damit Künstler wieder auftreten können

Mit dem theater28 soll für eine lebendige Kultur in der Altstadt gesorgt werden.
Mit dem theater28 soll für eine lebendige Kultur in der Altstadt gesorgt werden. Bild: zvg
Gemeinsam mit dem «inä bistro & 2dhand» will Jacqueline Brack mit dem «theater 28» in Rapperswil-Jona Künstlerinnen und Künstlern wieder Auftrittsmöglichkeiten bieten.

«MusikerInnen brauchen dringend wieder Möglichkeiten um auftreten zu können», sagt die Regisseurin, Musikerin und Intendantin Jacqueline Brack. Sie hat deshalb nicht mehr gewartet, bis der Umbau in ihrem Haus am Herrenberg abgeschlossen und allenfalls auch öffentliche Subventionen fliessen, sie wird ihr «theater 28», ein kleines, feines Hosensack Theater vom Freitag, 24. September bis am Sonntag, den 3. Oktober mit zahlreichen kleinen und grossen Überraschungen eröffnen.

Ein Hosensack Theater

Seit über 40 Jahren veranstaltet die Initiantin Hauskonzerte, Lesungen und Ausstellungen und möchte jetzt den Rahmen öffnen. Die Musikerin und Theaterfrau wollte schon lange den unteren Teil des Hauses am Herrenberg in ein Hosensack Theater verwandeln und hat deshalb 2019 mit dem Umbau begonnen, die Eröffnung war für November 2021 geplant. Wegen Corona mussten sie allerdings alles stoppen und die Arbeiten auf Eis legen. «Viele meiner Künstler Freunde haben wegen der Corona Massnahmen harte Zeiten und kämpfen ums Überleben. Vor allem für die MusikerInnen im Tessin mussten grosse finanzielle Einbussen hinnehmen. Deshalb möchte ich helfen».

«inä bistro & 2hand»

Das gegenüberliegende Bistro «inä bistro & 2hand» werde jetzt zur Theaterbeiz wo man nicht nur die Tickets kaufen, sondern sich auch einen Aperitif gönnen und sich in den Pausen verpflegen könne, so Brack. Gemeinsam mit dem Bistro sollen 1-2 Mal im Monat Sonntags um 13.30 Uhr integrative Familienkonzerte auf der Open-Air Bühne stattfinden und in den Altstadt Gassen von Rapperswil darf musiziert, getanzt und gelacht werden.

Eröffnung am 24. September

Die Eröffnung am 24. September geht mit einem Familienkonzert mit der Zürcher Balkantanzband Baklava über die Bühne. Türöffnung für das Hutkollekten Konzert auf der open air Bühne des inä ist um 17.30 Uhr. Am Samstag und Sonntag jeweils um 13.30 Uhr spielt die Tessiner Gruppe «Tacalà» Giorgio Valli (Gesang, Gitarre, Organetto), Claudia Kinzling (Gesang, Violine, Flöte) und Hanna Läuchli (Gesang, Gitarre, Bass) ebenfalls für Hutkollekte. Tacalà heisst frei übersetzt «es kommt etwas dazu» was auch als Aufforderung ans Publikum verstanden werden soll, dazu zu kommen und mitzumachen. «Das Leben ist Musik und ohne Kultur kann eine Gesellschaft sich nicht weiterentwickeln. Kinder sind Künstler, also lasst uns zusammenspielen», sagt die initiative Künstlerin Jacqueline Brack und freut sich auf viele Theater- und Musikbegeisterte.

theater 28