Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Gommiswald
24.11.2020
25.11.2020 19:13 Uhr

Rieden: «Nacht der Lichter» wird anders gefeiert

Die Feier in der Kathedrale St. Gallen (Bild) wird ab 19:45 Uhr in der Kirche St. Magnus Rieden auf Grossleinwand übertragen. Bild: ZVG / www.nachtderlichter.ch
Der traditionelle Adventseinstieg in der Taizé-Tradition wird am Samstag, 28. November 2020, in der Pfarrkirche St. Magnus Rieden mit einer Livestream-Übertragung und Abstand gefeiert.

Das Jahr 2020 ist in vielerlei Hinsicht anders, so kann die Nacht der Lichter in St. Gallen nicht in gewohnter Form gefeiert werden.

«Nacht der Lichter anders»

Weil aber auf den traditionellen Adventseinstieg in der Taizé-Tradition nicht verzichtet werden soll, laden die Organisatoren am Samstag, 28. November, zur «Nacht der Lichter anders» ein. Sie ermöglicht ein spirituelles Erlebnis zu Beginn des Advents und eine Erfahrung der Verbundenheit mit der grossen Gemeinschaft.

Auch im Rahmen der neuen Massnahmen und Beschränkungen kann die «Nacht der Lichter anders» unter Einhaltung der aktuellen Schutzkonzepte dank der neuen Form durchgeführt werden. An etwa 20 verschiedenen Orten im Bistum wird gemeinsam mit Abstand – in Vielfalt im Gebet verbunden gefeiert.

Livestream der Feier aus St. Gallen auf Grossleinwand

Die Feier aus der Kathedrale St. Gallen wird per Livestream übertragen.

Der Livestream startet um 19:45 Uhr mit dem Einsingen der Lieder. Auch in der mit vielen Kerzen geschmückten Pfarrkirche St. Magnus Rieden wird auf Grossleinwand der Anlass nach dem Samstagabendgottesdienst von 18:30 Uhr ab 19:45 Uhr übertragen.

Die Platzzahl ist beschränkt. Darum werden Gäste von ausserhalb der Seelsorgeeinheit Obersee gebeten, sich telefonisch bei der kirchlichen Jugendarbeiterin Sandra Saide unter 079 270 45 79 anzumelden.

Kurzinfo

Anlass: «Nacht der Lichter anders»
Termin: Samstag, 28. November 2020, 19:45 bis 21:15 Uhr
Ort: Pfarrkirche St. Magnus, Dorf 60/62, 8739 Rieden
Anmerkung: Gäste von ausserhalb der Seelsorgeeinheit Obersee melden sich bei Sandra Saide (Tel. 079 270 45 79) an

Seelsorgeeinheit Obersee