Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Gemeinden
12.11.2019
12.11.2019 16:55 Uhr

Nacht der offenen Kirchen

Hellwache Kirchenbesucherinnen und -besucher durften im Rahmen der Nacht der offenen Kirchen vom 08. – 09.11.2019 an unterschiedlichen Anlässen sehr zahlreich begrüsst werden.

Die evangelische Kirche Uznach und Umgebung hat zusammen mit der Seelsorgeeinheit Obersee mit den Pfarreien Schmerikon, Uznach, Ernetschwil, Gommiswald und Rieden zu dieser speziellen Nacht eingeladen.

Gegen dreissig Personen, vor allem Jugendliche, waren als Nachtschwärmer auf der Nachtwanderung mit Ausgangspunkt der Pfarrkirche Gommiswald unterwegs.

Vollchorn in St. Otmarsberg

Start der Wanderung, welche über die Kapelle Felix und Regula und die Pfarrkirche Ernetschwil mit besinnlichen Halten zur Klosterkirche St. Otmarsberg führte, war um 3.15 Uhr. Zuvor waren aber bereits manche von ihnen in Rieden an der offenen Turnhalle und am Konzert des Vollchorn unter der Leitung von Beda Müller.

Andrew Bond in Uznach

Die rund hundert Konzertbesuchenden erlebten in der farbig beleuchteten Pfarrkirche rhythmische und tragende Gesangsmelodien. Schon zum Start des Projektes erfreuten bekannte und auch neue Lieder viele Kinder zusammen mit ihren Eltern in der Stadtkirche Uznach am Konzert mit Andrew Bond.

Der Liedtext des bekannten Liedes: «Da und deet wird fröhlich glacht und überall isch Gott, wo mit dä Mänsche läbe wott…», war direkt erlebbar - und das nicht nur dort.

Nach dem ersten Höhepunkt für die Kleinsten in der grössten Kirche, in der dann am Morgen nochmals im Chorraum gegen 60 Personen zum Taizégebet versammelt waren, folgten weitere gutbesuchte Anlässe.

Erleben in der Kreuzkirche

Da war das theatralisch angeleitete Erleben des Kirchenraumes in der Kreuzkirche unter der Leitung der Theaterfrau Beatrice Mock in einer überschaubaren, aber aktiven Gruppe. Das Gebet der Saronsschwestern und der von einer Seniorengruppe angeleitete Linedance brachten Menschen in der evangelischen Kirche zusammen. Die musikalisch mit Harfenklängen untermalten Impulse in der Pfarrkirche Schmerikon rundeten für viele die Nacht ab.

«Wolkenbruch» in Gommiswald

Andere folgten der Einladung nach Rieden und danach nach Gommiswald in die Pfarrkirche, wo sich um 01.15 Uhr nochmals 50 Personen den Film «Wolkenbruch» von Regisseur Michael Steiner nicht entgehen liessen.
Wertvolle Gemeinschaftserfahrung, die nachklingt
Die Zahlen der Teilnehmenden sprechen eine deutliche Sprache.

Vom Projekt offene Kirchen liessen sich viele ansprechen. So traf man denn auch in dieser besonderen Nacht rundum zufriedene Gesichter. Es hatte für alle etwas Passendes dabei, so dass man sich gerne darauf einliess, die Kirchenräume einmal anders zu erleben. Die wertvollen Gemeinschaftserfahrungen werden in den Gläubigen auch bei den Gottesdiensten sicher nachklingen.

Gabi Corvi, Schänis