Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Eschenbach
29.11.2020
29.11.2020 21:17 Uhr

Schulpräsidium: Gubelmann schlägt Gübeli

Marcel Gübeli (rechts) hat das Nachsehen. Der neue Schulpräsident von Eschenbach heisst Reto Gubelmann. Bild: ZVG / Reto Gubelmann, Marcel Gübeli
Der neue Schulpräsident von Eschenbach ist gewählt: Es ist Reto Gubelmann, der 379 Stimmen mehr erhielt als Marcel Gübeli. Neu in der GPK sind Karin Homberger-Ebling und Yvonne Züger.

Eschenbach

Neben dem Schulpräsidenten wählte Eschenbach heute auch die 2 letzten Mitglieder der Geschäftsprüfungskommission. 3'178 der insgesamt 6'499 Stimmberechtigten beteiligten sich am 2. Wahlgang.

Schulpräsidium: Kontinuität mit Gubelmann

Im 1. Wahlgang waren noch 4 Kandidaten angetreten. Angesichts ihres beträchtlichen Rückstands zogen Christian Blöchlinger (Eschenbach, CVP) und Rolf Engeli (Eschenbach, FDP) ihre Kandidaturen danach zurück.

Als leichter Favorit war Reto Gubelmann (Eschenbach, parteilos) in den 2. Wahlgang gestartet. Er setzte auf seine Bekanntheit als bisheriger Gemeinderat und Vize-Gemeindepräsident. Zudem war er auch Stellvertreter des Schulpräsidenten. Er würde für Kontinuität stehen.

Im 1. Wahlgang hatte Marcel Gübeli (Goldingen, parteilos) über 300 Stimmen weniger als Gubelmann erzielt. Dennoch entschloss er zur Fortführung seiner Kandidatur. Gübeli setzte auf seinen breiten Erfahrungsschatz im Bildungsbereich: als Lehrer, Schulinformatiker und Direktor der interkantonalen Lehrmittelzentrale.

Mit der heutigen Wahl von Reto Gubelmann zum Schulpräsidenten haben sich die EschenbacherInnen für Kontinuität entschieden (gültige Stimmzettel: 2'734; leere Stimmzettel: 161; ungültige Stimmzettel: 0).

Gewählt als Schulpräsident Stimmen 2. Wahlgang Stimmen 1. Wahlgang (*)
Gubelmann Reto, Projekt Manager / Gemeinderat bisher, Eschenbach, parteilos, neu 1'550 1'294

(* Absolutes Mehr: 1'649 Stimmen)

Mit einem doch relativ deutlichen Abstand von 371 Stimmen verpasste der Bildungsfachmann Marcel Gübeli die Wahl:

Nicht gewählt als Schulpräsident Stimmen 2. Wahlgang Stimmen 1. Wahlgang (*)
Gübeli Marcel, Geschäftsführer, Bildungsfachmann, Goldingen, parteilos, neu 1'179 973

(* Absolutes Mehr: 1'649 Stimmen)

Geschäftsprüfungskommission: Doppelsieg der Goldingerinnen

Beim 1. Wahlgang konnten von den insgesamt 5 Sitzen der Geschäftsprüfungskommission (GPK) bereits 3 besetzt werden.

Für die 2 verbleibenden Sitze wurde der heutige 2. Wahlgang nötig, dem sich 4 Kandidierende stellten.

Die Wahl schafften die Goldingerinnen Karin Homberger-Ebling (FDP) und Yvonne Züger (parteilos) (gültige Stimmzettel: 2'698; leere Stimmzettel: 125; ungültige Stimmzettel: 6).

Gewählt in GPK Stimmen 2. Wahlgang Stimmen 1. Wahlgang (*)
Homberger-Ebling Karin, Bankkauffrau / Hausfrau, Goldingen, FDP, neu 1'482 1'402
Züger Yvonne, Hochbauzeichnerin / Familien- und Geschäftsfrau, Goldingen, parteilos, neu 1'384 1'536

(* Absolutes Mehr: 1'629 Stimmen)

Folgende zwei Kandidierende erreichten eine tiefere Stimmenzahl und wurden somit nicht gewählt:

Nicht gewählt in GPK Stimmen 2. Wahlgang Stimmen 1. Wahlgang (*)
Mülli Walter, Maschinenbauingenieur, Eschenbach, parteilos, neu 1'231 957
Kuster Ivo, Sozialarbeiter, Eschenbach, SP, neu 812 993

(* Absolutes Mehr: 1'629 Stimmen)

Die neue Geschäftsprüfungskommission (GPK) im Überblick

Mit dem heutigen Wahltag stehen nun sämtliche Mitglieder der GPK für die neue Legislatur fest. Es sind im Einzelnen:

Name Weitere Angaben
Peter Gubelmann Projektleiter, Neuhaus, parteilos, bisher
Stephan Rüegg Projektleiter Vertrieb, Neuhaus, FDP, bisher
Christoph Weber Kunststofftechniker HF / Betriebsleiter, Neuhaus, CVP, bisher
Karin Homberger-Ebling Bankkauffrau / Hausfrau, Goldingen, FDP, neu
Yvonne Züger Hochbauzeichnerin / Familien- und Geschäftsfrau, Goldingen, parteilos, neu
Linth24