Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Eishockey
19.01.2021

4:2-Sieg gegen Lugano

Nach drei Auswärtsniederlagen können die SCRJ Lakers wieder gewinnen. Für Tore sorgten einmal mehr die SCRJ-Ausländer. (Bild: Thomas Oswald) Bild: Thomas Oswald
Die SC Rapperswil-Jona Lakers gewinnen gegen den HC Lugano mit 4:2. Vor allem das Sturmtrio mit Steve Moses, Roman Cervenka und Kevin Clark sorgten für die SCRJ-Tore und somit für den Sieg.

Im Gegensatz zum letzten Auswärtsspiel in Biel waren die SCRJ Lakers heute Abend von Beginn weg parat. Sie erspielten sich Chancen um Chancen, doch es brauchte Geduld bis zur 12. Spielminute, bis ein schönes Zusammenspiel von Cervenka, Clark und Egli von Steve Moses erfolgreich zum 1:0 abgeschlossen werden konnte.

Startdrittel dominiert

Die SCRJ Lakers liessen aber nicht nach, sondern spielten weiter offensives Eishockey. Nur ein paar Sekunden später musste Jani Lajunen vom HC Lugano für zwei Minuten auf die Strafbank. Nach 66 Sekunden Überzahl doppelte Nico Dünner nach zum 2:0 für die Gastgeber. 

Gegen Ende des Startdrittels fand der HC Lugano immer besser ins Spiel. In der 18. Spielminute konnte dann Mark Arcobello den Anschlusstreffer zum 2:1 erzielen. 

Lugano kann ausgleichen

In der 23. Spielminute musste Marco Lehmann wegen eines Hakens auf die Strafbank. Lugano konnte dieses Überzahlspiel ausnützen und schon stand es 2:2. 

Glücklicherweise konnten die SCRJ Lakers reagieren! In der 28. Spielminute traf Kevin Clark auf Zuspiel von Moses und Cervenka zur erneuten Führung (3:2). 

Spannung bis zum Schluss

Viel Spannung also für das Schlussdrittel - erst recht, als die SCRJ Lakers in der 50. Spielminute eine Teamstrafe wegen zu vielen Spielern auf dem Eis erhielten. Doch das Powerplay von den Tessiner war zu harmlos.

Lugano versuchte alles, und 72 Sekunden vor Schluss verliess Goalie Schlegel das Eis für einen zusätzlichen Feldspieler. Doch wie so oft bei einem Puckverlust in dieser Situation waren es die SCRJ Lakers, die mit dem 4:2 ins leere Tor für die Entscheidung sorgten.

Zwei Auswärtsspiele bis Ende Woche

Nun stehen wieder zwei Auswärtspartien an: Am Freitag reisen die SCRJ Lakers schon wieder nach Biel, und am Sonntag treten sie erneut gegen den HC Lugano an.

Telegramm:

SCRJ Lakers - HC Lugano

SGKB Arena, Rapperswil-Jona
Schiedsrichter: Ken Mollard (18), Kristijan Nikolic (10); Flavio Ambrosetti (89), Patrick Stuber (85)
Tore: 11:23 Moses (Egli, Clark) 1:0; 13:05 Dünner (Egli, Clark) 2:0; 17:07 Arcobello (Morini) 2:1; 23:08 Morini (Arcobello) 2:2; 27:17 Clark (Moses, Cervenka) 3:2; 59:32 Cervenka (Moses) 4:2
Strafen: 6x2 Minuten gegen SCRJ Lakers; 3x2 Minuten gegen HC Lugano.

SCRJ Lakers: Nyffeler (Bader); Jelocav, Profico; Dufner, Vukovic; Randegger, Egli; Maier, Sataric; Moses, Cervenka, Clark; Wick, Dünner, Schweri; Eggenberger, Wetter, Lehmann; Rehak, Ness, Forrer

HC Lugano: Schlegel (Zurkirchen); Wellinger, Loeffel; Nodari, Chiesa; Ugazzi, Antonietti; Traber, Villa; Bodker, Arcobello, Fazzini; Morini, Lajunen, Lammer; Suri, Herburger, Bürgler; Romanenghi, Sannitz, Walker

Sonja Hitz, SCRJ-Korrespondentin Linth24