Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Eishockey
15.01.2021

SCRJ Lakers verlieren auch in Fribourg

Die SCRJ Lakers zeigten heute in Fribourg zu wenig Zug aufs Tor und kassierten eine weitere Niederlage. (Bild: Thomas Oswald, Archiv) Bild: Thomas Oswald
Die SC Rapperswil-Jona Lakers unterliegen dem HC Fribourg-Gottéron auswärts mit 5:2.

Die Bilanz der bisherigen Direktbegegnungen wäre eigentlich gar nicht  so negativ. Zwei Spiele mit je einem Sieg für beide Mannschaften schaute heraus. Wenn man von beiden Mannschaften die Resultate der letzten Partien vergleicht, merkt man aber schnell, wer Favorit ist. Fribourg-Gottéron hat in den letzten 10 Spielen nur drei Mal verloren, die SCRJ Lakers hingegen sechs Mal. 

Ausgeglichener Start

Das erste Drittel gestaltete sich noch als sehr ausgeglichen. Fribourg-Gottéron sowie auch die SCRJ Lakers erkämpften sich gute Chancen. Mit zwei Schüssen ans Gehäuse kam aber für das Team von Jeff Tomlinson auch noch viel Pech dazu.

Entscheidung im mittleren Drittel

Im zweiten Spielabschnitt wurden die SCRJ Lakers kalt erwischt. Schon in der 21. Minute jubelten die Gastgeber das erste Mal. Viktor Stalberg erzielte das 1:0 auf Zuspiel von Philippe Furrer und Klillian Mottet. In der 24. Minute doppelte Nathan Marchon für Fribourg gleich nach - und in der 36. Spielminute traf das Geburtstagskind Killian Mottet schon zum 3:0 für die Gastgeber.

SCRJ-Tore erst im Schlussdrittel

In der 44. Minute erzielte Roman Cervenka das lang ersehnte Tor für die SCRJ Lakers. Das 3:1 gelang dem Rappi-Topscorer in Überzahl. Doch das erhoffte aufbäumen blieb aus. In der 50. Minute konnte Fribourg-Gottéron den 3-Tore-Vorsprung wieder herstellen. Daniel Brodin traf zum 4:1. In der 56. Spielminute gelang den SCRJ Lakers dank Kevin Clark zwar das 4:2, doch nur eine Minute später hiess es schon wieder 5:2. Nathan Marchon wurde mit einem Traumpass angespielt und sorgte für die endgültige Entscheidung. 

Nächstes Spiel am Sonntag

Die SCRJ Lakers müssen am nächsten Sonntag schon wieder auswärts ran. Die Fahrt geht nach Biel. Es ist die erste Partie gegen die Berner Seeländer in dieser Saison. Spielbeginn ist um 15.45h.

Telegramm:

HC Fribourg-Gottéron - SCRJ Lakers

BCF Arena, Fribourg
Schiedsrichter: Michael Tscherrig (86), Miroslav Stolc (21); Dominik Altmann (28), Michael Stalder (21)
Tore: 20:56 Stalberg (Furrer, Mottet) 1:0; 23:00 Marchon (Herren, Rossi) 2:0; 35:02 Mottet (Gunderson, Sprunger) 3:0; 43:22 Cervenka (Moses) 3:1; 49:17 Brodin (Walser) 4:1; 55:48 Clark (Wetter) 4:2; 56:48 Marchon 5:2
Strafen: 3x2 Minuten gegen HC Fribourg-Gottéron; 6x2 Minuten gegen SCRJ Lakers.

HC Fribourg-Gottéron: Hughes (Berra); Furrer, Sutter; Chavaillaz, Gunderson; Jecker, Kamerzin; Aebischer; Mottet, Schmid, Stalberg; DiDomenico, Bykov, Sprunger; Jörg, Marchon, Brodin; Herren, Brodin, Bougro

SCRJ Lakers: Bader (Nyffeler); Dufner, Vukovic; Jelovac, Profico; Randegger, Egli; Maier, Sataric; Cervenka, Wetter, Clark; Eggenberger, Lehmann, Forrer; Moses, Dünner, Wick; Lhotak, Ness, Rehak

Sonja Hitz, SCRJ-Korrespondentin Linth24