Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Eishockey
05.01.2021

SCRJ Lakers gehen sang- und klanglos unter

Schon wieder viel zu viele Tore erhalten. Noël Bader und Melvin Nyffeler werden von ihren Vorderleuten arg im Stich gelassen. (Bild: Thomas Oswald, Archiv) Bild: Thomas Oswald
Die SCRJ Lakers verlieren auch das zweite Spiel im neuen Jahr klar und deutlich. Im Hallenstadion sind sie chancenlos und verlieren gegen die ZSC Lions mit 8:1.

Was ist bloss mit den SCRJ Lakers los? Einen miserableren Start ins neue Jahr kann man sich wohl kaum vorstellen. Nach der 0:6-Klatsche gegen Genf-Servette letzten Samstag gab es heute Abend eine 8:1-Niederlage auswärts gegen die ZSC Lions.

Hoffnungsvoller Start

Dabei hat das Spiel eigentlich erfolgreich begonnen. Schon in der zweiten Spielminute erzielte Daniel Vukovic den 0:1-Führungstreffer für die SCRJ Lakers. Das war's dann aber auch schon von der erfolgreichen Leistung am heutigen Abend! 

Nur 30 Sekunden später konnten die ZSC Lions ausgleichen und in der 6. Minute sogar in Führung gehen. 

Kein Zug aufs Tor

An Noël Bader, der heute von Anfang an spielen durfte, lag es sicher nicht, dass die SCRJ Lakers sang- und klanglos untergingen. Auch nicht an Melvin Nyffeler, der für das letzte Drittel beim Spielstand von 5:1 eingewechselt wurde. 

Vielmehr nahmen die SCRJ Lakers zu viele unnötige Strafen und schwächten sich damit selber. In der Offensive konnten die Rosenstädter heute Abend auch keine Zeichen setzen - und so konnte man schon fast froh sein, dass man nicht mit einem Stängeli nach Hause fahren musste. 

Wichtiges Spiel am Samstag

Trotz den zwei deutlichen Niederlagen zum Jahresbeginn müssen die SCRJ Lakers nun vorwärts schauen und versuchen, positive Aspekte mitzunehmen. Am Samstag, 9. Januar, ist mit dem HC Ambri-Piotta einen sogenannten direkten Gegner zu Gast in der SGKB Arena. Es geht um wichtige Punkte für den Einzug in die Pre-Playoffs. Bleibt zu hoffen, dass sich die SCRJ Lakers bis dann wieder motivieren können. Die beiden bisherigen Meisterschaftsspiele gegen die Leventiner konnten die SCRJ Lakers für sich entscheiden.

Telegramm:

ZSC Lions - SCRJ Lakers

Hallenstadion, Zürich
Schiedsrichter: Marc Wiegand (20), Anssi Salonen (2); Stany Gnemmi (81), Georges Huguet (18)
Tore: 01:13 Vukovic (Rowe, Lehmann) 0:1; 01:43 Diem (Bodenmann, Trutmann) 1:1; 05:11 Schäppi (Wick) 2:1; 12:55 Bodenmann (Krüger, Geering) 3:1; 30:17 Morant (Sigrist) 4:1; 38:47 Hollenstein (Krüger) 5:1; 42:52 Bodenmann (Hollenstein) 6:1; 48:55 Krüger (Morant) 7:1; 56:46 Andrighetto 8:1
Strafen: 3x2 Minuten gegen ZSC Lions; 7x2 plus 1x 10 Minuten gegen SCRJ Lakers.

ZSC Lions: Waeber (Flüeler); Marti, Noreau; Geering, Morant; Berni, Trutmann; P. Baltisberger; Andrighetto, Roe, C. Baltisberger; Hollenstein, Krüger, Pettersson; Sigrist, Diem, Bodenmann; Wick, Schäppi, Pedretti; Simic

SCRJ Lakers: Bader (Nyffeler); Jelovac, Profico; Dufner, Vukovic; Maier, Sataric; Randegger; Cervenka, Wick, Clark; Eggenberger, Rowe, Lehmann; Wetter, Dünner, Lhotak; Loosli, Ness, Forrer

Sonja Hitz, SCRJ-Korrespondentin Linth24