Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Eishockey
02.01.2021

0:6-Klatsche für die SCRJ Lakers

Wieder keine Tore gegen Genf-Servette. Die SCRJ Lakers verlieren klar und deutlich mit 0:6. (Bild: Thomas Oswald) Bild: Thomas Oswald
So möchte kein Hockeyclub ins neue Jahr starten! Die SCRJ Lakers verlieren gegen Genf-Servette gleich mit 0:6. Ein effizientes mittleres Drittel ermöglichte den Gästen den Sieg.

Die bisherigen Resultate der Direktbegegnungen dieser Saison sehen eigentlich nicht allzu schlecht aus (2:1-Heimsieg und 0:1-Auswärtsniederlage). Auch heute starteten die SCRJ Lakers (heute ohne Moses und Egli, beide verletzt) eigentlich nicht schlecht in die Partie. Das erste Drittel war sehr ausgeglichen - und trotzdem konnten die Genfer in der 6. Spielminute in Führung gehen. Eric Fehr traf nach einem tollen Zusammenspiel zum 0:1.

Gleich vier Gegentore im Mitteldrittel

Im zweiten Spielabschnitt mussten die SCRJ Lakers gleich vier Mal in Unterzahl ran. Die Romands zeigten im Powerplay aber eine effiziente Torausbeute und so stand es schon bald 0:5 (27. Min. Miranda; 32. Min. Doppelschlag Maurer und Tömmernes; 40. Min. Rod). 

Nyffeler macht Platz für Bader

Nach dem Doppelschlag in der 32. Spielminute machte Melvin Nyffeler Platz für Noël Bader. An seiner persönlichen Leistung lag es aber sicher nicht, dass die SCRJ Lakers heute Abend so deutlich untergingen. Generell sieht das Schlussresultat deutlicher aus als der Spielverlauf eigentlich war - aber wenn man gegen Genf schon über zwei Spiele kein einziges Tor erzielen kann, ist auch eine solche Niederlage verdient.

Dienstag auswärts gegen die ZSC Lions

Das nächste Spiel findet am nächsten Dienstag, 5. Januar statt. Die SCRJ Lakers müssen im Hallenstadion ran gegen die ZSC Lions. Die Bilanz der bisherigen Direktbegegnungen sehen alles andere als positiv aus, aber die Zürcher verloren heute auswärts in Langnau und sind somit auch mit einem Misserfolg ins neue Jahr gestartet. 

Telegramm:

SCRJ Lakers - HC Genf-Servette

SGKB Arena, Rapperswil-Jona
Schiedsrichter: Anssi Salonen (2), Julien Staudenmann (54); Dominik Altmann (28), Steve Dreyfus (2)
Tore: 05:15 Fehr (Völlmin) 0:1; 26:43 Miranda (Omark, Fehr) 0:2; 31:10 Maurer (Winnik) 0:3; 31:29 Tömmernes (Omark) 0:4; 39:13 Rod (Le Coultre) 0:5; 49:46 Mercier (Vermin, Miranda) 0:6
Strafen: 5x2 Minuten gegen SCRJ Lakers; 5x2 plus 1x10 Minuten gegen HC Genf-Servette.

SCRJ Lakers: Nyffeler (Bader); Jelovac, Profico; Dufner, Vukovic; Maier, Sataric; Randegger; Eggenberger, Rowe, Lehmann; Cervenka, Wick, Clark; Schweri, Dünner, Lhotak; Wetter, Ness, Forrer; Loosli

HC Genf-Servette: Descloux (Manzato); Tömmernes, Jacquemet; Le Coultre, Völlmin; Maurer, Mercier; Smons; Patry, Fehr, D. Riat; Vermin, Richard, Rod; Omark, Winnik, Moy; Miranda, Smirnovs, Fritsche; A. Riat

Sonja Hitz, SCRJ-Korrespondentin Linth24