Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Eishockey
28.01.2022

SCRJ Lakers ohne Torerfolg gegen Davos

Petr Cajka (SCRJ) kämpft gegen Chris Egli und Lukas Stoop (Davos) - die SCRJ Lakers bleiben für einmal ohne Torerfolg.
Petr Cajka (SCRJ) kämpft gegen Chris Egli und Lukas Stoop (Davos) - die SCRJ Lakers bleiben für einmal ohne Torerfolg. Bild: Thomas Oswald
27.01.2022 - Die SCRJ Lakers verlieren das letzte Spiel vor der Olympiapause gegen den HC Davos mit 0:3. Trotz besserer Schussbilanz reichte es nicht für ein SCRJ-Tor.

Am letzten Dienstag konnten die SCRJ Lakers die Partie im Jura noch drehen und deutlich gewinnen. Auch heute gerieten sie in Rückstand, schafften es aber nicht, diesen auszugleichen oder gar das Spiel zu drehen.

Endstation Goalie Aeschlimann

Ein Grund für den Misserfolg der SCRJ Lakers war heute die ausgezeichnete Leistung von Davos Torhüter Sandro Aeschlimann. Die Gastgeber konnten sich eigentlich genug Chancen herausspielen, aber der Davoser Goalie machte sie alle zunichte. 

So reichte beinahe 1 Tor der Bündner in der 28. Minute, um das Spiel zu entscheiden. Nach einem Gewimmel vor dem Lakers-Tor konnte Simon Knak am schnellsten reagieren und traf zum 0:1. 

Vor allem im letzten Drittel drückten die SCRJ Lakers auf den Ausgleich. Doch Andres Ambühl versetzte den Rosenstädter in der 53. Minute den nächsten Dämpfer. Als Melvin Nyffeler dreieinhalb Minuten vor Schluss einem zusätzlichen Feldspieler Platz machte, erzielte Matej Stransky in der 59. Minute das 0:3 ins leere Tor. 

1-Monatige Meisterschaftspause

Aufgrund der Olympischen Winterspiele in Peking wird die Meisterschaft während den nächsten Wochen pausieren. Die SCRJ Lakers werden am Mittwoch, 23. Februar, den nächsten Ernstkampf bestreiten. Zu Gast in der SGKB Arena ist dann der HC Lugano. 

Telegramm:

SCRJ Lakers - HC Davos

SGKB Arena, Rapperswil-Jona
5189 Zuschauer
Schiedsrichter: Daniel Piechaczek (24), Alex DiPietro (85); Eric Cattaneo (27), Sébastien Duc (22)
Tore: 27:50 Knak (Schmutz) 0:1; 52:25 Ambühl (Corvi) 0:2; 57:38 Stransky 0:3
Strafen: 3x2 Minuten gegen SCRJ Lakers; 3x2 Minuten gegen HC Davos

SCRJ Lakers: Nyffeler (Bader); Djuse, Vouardoux; Profico, Aebischer; Sataric, Baragano; Bircher; Cervenka, Mitchell, Zangger; Eggenberger, Rowe, Lehmann; Forrer; Dünner, Wick; Brüschweiler, Cajka, Lammer

HC Davos: Aeschlimann (Senn); Jung, Nygren; Zgraggen, D. Egli; Darandun, Stoop; Heinen; Ambühl, Corvi, Simic; Bromé, Rasmussen, Stransky; Frehner, C. Egli, Schmutz; Knak, Prassl, Canova

Sonja Hitz