Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Kanton
31.01.2020
01.02.2020 12:03 Uhr

Wen wählen? Linth24 hilft

12 der 150 Kandidatn für das Linthgebiet.
Am 8.März werden die 120 St.Galler Kantonsräte gewählt. Für das Linthgebiet gibt es 16 Sitze. Linth24 bietet einen Auswahl-Service.

Was unterscheidet die SP-Kandidatin Eva B.Keller von der CVP-Kandidatin Jasmin Pfister? Ist die Grünliberale Melina Kaufmann grüner als der Grüne Urs Bernhardsgrütter? Soll man als Anhänger der Linken Robin Fretz wählen oder Beat Marthaler oder Beide?

Das sind Fragen, die man einfach beantworten kann; mit Hilfe der Porträts, welche von diesen Politikern in der Linth24 Wahl-Datenbank abrufbar sind.

Mit einem Klick auf die Namen, erfährt man viel persönliches, biographisches und politisches über die Kandidaten.

Interessant sind zum Beispiel die unterschiedlichen Präsentationen bei den Jungfreisinnigen wie Thierry Gasser, Dennis Grob, Mihajlo Mrakic, Jonathan Meier, Jan Grob oder Philippe Vögele.

Und auch bei der FDP haben sich bereits drei Kandidaten mit Zusatzinformationen eingetragen: Elisabeth Brunner-Müller, Brigitte Pool-Vollmer oder Martin Stöckling. Sie sind bereits Kantonsräte, die nach der Wahl gerne wieder regelmässig nach St.Gallen reisen möchten.

Ebenfalls Bisherige sind René Bühler, Christian Rüegg und Christopher Chandiramani von der SVP, die sich ebenfalls mit Bild und Zusatzinformationen präsentieren.

Demgegenüber stellen sich bei der CVP vor allem neue Kandidaten vor. Thomas Hofstetter gehört dazu, aber auch Cedric Gmür oder – eigenartigerweise auf der Liste der jungen CVP – der bekannte Richter und Journalist Walter Hauser.

Üblicherweise haben die bereits gewählten Kantonsräte bessere Wahlchancen als neu Kandidierende. Mit der Linth24 Wahl-Datenbank wird dieser Bekanntheistunterschied verkleinert. Hier haben alle dieselben Chancen, sich dem Publikum zu präsentieren.

Diese Möglichkeit nutzen auch Kurt Kälin, Hans Peter Rathgeb und Stefan Rolf Wäckerlin (alles SVP) oder Astrid Schwarz (SP).

Die Linth24-Wahlliste umfasst die Namen aller 150 Kandidaten des Linthgebiets mit den offiziellen Angaben zum Beispiel dem Beruf und dem Alter. Sie kann bei Linth24 zusätzlich nach Partei, Namen oder Ortschaft gefiltert werden.

In den kommenden Tagen wird die Liste der Porträts weiterwachsen und auch die Neuen werden bei Linth24 vorgestellt.

Bereits ab heute können sich die Leser eine fundierte Meinung über die Kandidatinnen und Kandidaten bilden. All das, damit am 8. März die 16 Besten aus dem Linthgebiet nach St.Gallen gewählt werden.

Mario Aldrovandi, Linth24