Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Eschenbach
04.01.2021

Nachtragskredit für Heizungsersatz im Custorhaus

Das Custorhaus stammt aus der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Bild: Linth24 / Stefan Knobel
Der Ersatz der Heizung im Custorhaus Eschenbach im Frühling 2021 erfordert Zusatzarbeiten, die im Budget nicht vollständig aufgeführt sind. Der Gemeinderat bewilligt dafür einen Nachtragskredit.

Die Heizung im Custorhaus Eschenbach muss im Frühjahr 2021 ersetzt werden. Damit einhergehend ist eine Sanierung der Brandmeldezentrale erforderlich, was zusätzliche Arbeiten an der Elektroverteilung nach sich zieht.

Da diese notwendigen Zusatzarbeiten bei der Budgetierung nicht im vollen Umfang berücksichtigt wurden, hat der Gemeinderat nun einen Nachtragskredit genehmigt.

Nachtragskredit von Fr. 41'000

Im Jahr 2020 waren Fr. 72'000.– und 2021 Fr. 10'000.– für das Projekt budgetiert. Arbeiten über total Fr. 60'407.85 wurden bereits vergeben. Gemäss untenstehender Tabelle sind inzwischen zusätzliche Arbeiten über Fr. 56'621.95 geplant, womit sich der Nachtragskredit aktuell auf Fr. 41'000.– beläuft.

Noch ausstehend sind die von der Denkmalpflege verlangten Verkleidungen der Wärmepumpen. Diese können erst nach Realisation der Pumpen im Frühjahr 2021 kalkuliert und als zusätzlicher Nachtragskredit behandelt werden.

Posten Auftragnehmer Vergabesumme
Grabarbeiten W. Örtig AG, Eschenbach Fr. 17'322.80
Installationen Elektro Egli AG Fr. 9'337.10
Elektroverteilung Elektro Egli AG Fr. 8'923.65
Erweiterung & Sanierung Brandmelde-Anlage Siemens Schweiz AG Fr. 14'538.40
Schreinerarbeiten (noch nicht vergeben) Fr. 3'500.00
Unvorhergesehenes   Fr. 3'000.00
Gemeinde Eschenbach