Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Kaltbrunn
19.01.2022

Fasnacht im Sommer?

Auf die Fasnachtsumzüge muss auch 2022 verzichtet werden.
Auf die Fasnachtsumzüge muss auch 2022 verzichtet werden. Bild: Werner Hofstetter, Linth24
In den Gemeinden im Linthgebiet mussten die verschiedenen Fasnachtsumzüge auch für 2022 abgesagt werden. Kaltbrunn fand eine Lösung und verschob die ganze Fasnacht einfach auf den Sommer.

Eigentlich hatten alle Fasnachtsfreunde gehofft, dass die Fasnacht 2022 wieder normal stattfindet. Die gegenwärtige Situation verhindert das aber. Fasnächtler müssen auch im 2022 weitgehend auf Tradition, Unterhaltung und Spass verzichten, die Corona-Pandemie ist noch nicht vorbei und die Omikron-Variante haben zu den Entscheiden geführt.

Scharfe Vorschriften

In allen Ortschaften im Linthgebiet sind Nachtumzüge, Strassenfasnacht, Schnitzelbanksingen oder Partys abgesagt worden. Es ist in Stein gehauen, die beliebten Fasnachtsanlässe im Linthgebiet finden dieses Jahr nicht statt. Etliche Restaurant verzichten auf eine originelle Raumdekoration. Mit den scharfen Vorschriften für Restaurantbetriebe ist eine gemütliche Fasnachtsstimmung kaum vorstellbar. Ein vorgegebenes Schutzkonzept kann kaum eingehalten werden. Mit einer Bewilligung für kleinere Anlässe durch die Behörden ist in nächster Zeit kaum zu rechnen. Die Sicherheit aller Fasnächtler geht jedoch vor. Für eingefleischte Fasnächtler schmerzt das ungemein.

Fasnacht im Sommer

Das OK-Fasnacht Kaltbrunn hat entschieden, die Fasnachtszeit 2022 auf den Sommer zu verschieben. Am Samstag, 25. Juni 2022 findet die Sommerparty «WHAT THÄ FASNACHT IM SUMMER» statt mit Guggerkonzerte und Feststimmung in den kleinen Festbeizli im Freien. Für einmal also ein Fasnachtstreiben in kurzen Hosen mit einem Hauch von Karibik.

Werner Hofstetter, freier Mitarbeiter bei Linth24