Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Eishockey
21.12.2021

SCRJ Lakers feiern Schützenfest

Der Kanadier Zack Mitchell (rechts) traf beim Schützenfest in Rapperswil-Jona doppelt
Der Kanadier Zack Mitchell (rechts) traf beim Schützenfest in Rapperswil-Jona doppelt Bild: KEYSTONE/CHRISTIAN MERZ
20.12.2021 - Die SCRJ Lakers gewinnen gegen den HC Lausanne klar und deutlich und schicken die Waadtländer mit einer 7:0-Packung zurück ins Waadtland.

Nach der letzten Nationalmannschaftspause Anfang November lief es für die SCRJ Lakers zwischenzeitlich etwas knorzig. Dennoch aber waren sie weiter erfolgreich, sammelten Punkte für Punkte und kletterten auf den 2. Tabellenplatz vor. Zuletzt begeisterten sie beim deutlichen Heimsieg gegen den letztjährigen Schweizer Meister EV Zug

Verhaltener Start

Zu Beginn der Partie sah es alles andere als euphorisch aus. Die SCRJ Lakers hatten Mühe, das Spiel zu gestalten. Die ersten Minuten waren eher geprägt von Fehlpässen und Unsicherheiten beider Mannschaften. In der 8. Spielminute brachte Andrew Rowe die SCRJ Lakers zwar in Führung - viel mehr als eine knappe Führung bis zur ersten Drittelpause bedeutete dies aber noch nicht. 

Euphorie und Begeisterung für die SCRJ Lakers

Je länger das Spiel dauerte, desto mehr blühten die SCRJ Lakers auf und erzielten auch weitere Tore. In der 27. Minute erhöhte David Aebischer auf 2:0 und Yannick-Lennart Albrecht traf in Überzahl zum 3:0 nach zwei Drittel. Statistisch gesehen hatte der HC Lausanne zu diesem Zeitpunkt noch immer etwas mehr vom Spiel. 

Andere Mannschaften spielen bei einem 3:0 nach zwei Drittel wahrscheinlich eher verhalten, sparen Kräfte und beschränken sich hauptsächlich aufs Verteidigen, damit der Vorsprung nicht dahinschmilzt. Nicht so aber die SCRJ Lakers - die trumpften heute im letzten Spielabschnitt so richtig auf! 

In der 51. Minute erzielte Sandro Forrer das 4:0, was wohl bereits die Entscheidung bedeutete. Doch die SCRJ Lakers zeigten weiterhin eine tolle Mannschaftsleistung und viele offensive Spielzüge. Da war keine Spur von Kräfte sparen - dafür umso mehr Euphorie und Begeisterung bei den 3571 anwesenden Zuschauer im Stadion. Das Team von Stefan Hedlund dankte dies mit weitern drei Toren in den Schlussminuten (55. Minute Mitchell, 56. Minute Brüschweiler, 58. Minute Mitchell) und einem Shut-Out für Publikumsliebling Melvin Nyffeler. 

Übermorgen Mittwoch gegen SC Bern

7:0 ist ein klares Statement für die anderen Mannschaften. So auch für den SC Bern, der am Mittwoch, 22. Dezember in der SGKB Arena zu Gast sein wird. Für alle, die sich vor Ort im Stadion begeistern oder gar verzaubern lassen möchten, gibt es hier Tickets. Das Team von Stefan Hedlund verdient ein grosses Publikum und eine lautstarke Unterstützung.

Telegramm:

SCRJ Lakers - HC Lausanne

SGKB Arena, Rapperswil-Jona
3571 Zuschauer
Schiedsrichter: Miroslav Stolc (21), Thomas Urban (42); Stany Gnemmi (81), Nathy Burgy (9)
Tore: 07:42 Rowe (Lammer, Maier) 1:0; 27:00 Aebischer (Dünner, Forrer) 2:0; 30:09 Albrecht (Cervenka, Profico) 3:0; 50:54 Forrer (Neukom, Mitchell) 4:0; 54:03 Mitchell (Dünner, Djuse) 5:0; 55:23 Brüschweiler (Wetter, Rowe) 6:0; 57:03 Mitchell (Djuse, Vouardoux) 7:0
Strafen: 3x2 plus 1x5 Minuten plus 1x Spieldauer gegen SCRJ Lakers; 2x2 plus 1x5 Minuten plus 1x Spieldauer gegen HC Lausanne

SCRJ Lakers: Nyffeler (Bader); Djuse, Vouardoux; Profico, Jelovac; Maier, Aebischer; Bircher; Cervenka, Albrecht, Lammer; Brüschweiler, Rowe, Eggenberger; Forrer, Dünner, Wick; Wetter, Mitchell, Neukom

HC Lausanne: Boltshauser (Östlund); Frick, Heldner; Oejdemark, Krueger; Gernat, Genazzi; Marti, Holdener; Sekac, Emmerton, Maillard; Riat, Fuchs, Bertschy; Bozon, Baumgartner, Frolik; Douay, Jäger, Almond

Sonja Hitz