Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Kanton
08.12.2021
08.12.2021 11:17 Uhr

Susanne Uhl neue St.Galler Kantonsbibliothekarin

In der St.Galler Kantonsbibliothek Vadiana übernimmt im März 2022 Susanne Uhl (kl.) neu die Leitung.
In der St.Galler Kantonsbibliothek Vadiana übernimmt im März 2022 Susanne Uhl (kl.) neu die Leitung. Bild: sg.ch / ZB Zürich
Susanne Uhl wird ab 1. März 2022 die Kantonsbibliothek Vadiana in St.Gallen leiten. Die promovierte Literaturwissenschaftlerin ist aktuell Geschäftsleitungsmitglied der Zentralbibliothek Zürich.

Susanne Uhl ist promovierte Literaturwissenschaftlerin und Mitglied der Geschäftsleitung der Zentralbibliothek Zürich (ZB). Dort ist sie als Geschäftsführerin der Alfred Escher Stiftung tätig und engagiert sich unter anderem als Präsidentin der Kommission Statistik des Berufsverbandes Bibliosuisse national wie international im Bereich Bibliotheksstatistik und Leistungsmessung.

Susanne Uhl übernimmt ihre Aufgaben als Leiterin der Kantonsbibliothek Vadiana auf den 1. März 2022.

Germanistin und Historikerin mit Bibliothekserfahrung

Uhl hat ihr Studium der Germanistik und Geschichte mit Schwerpunkt Mittelalter in Konstanz und München absolviert und in Zürich einen Abschluss in Bibliotheks- und Informationswissenschaft erworben.

Nach der Promotion und ihrer Tätigkeit als Wissenschaftliche Assistentin und Dozentin an der Universität Zürich übernahm sie 2008 die Koordination und Geschäftsführung des Kompetenzzentrums Zürcher Mediävistik, bevor sie Anfang 2017 als Wissenschaftliche Mitarbeiterin in die Direktion der Zentralbibliothek Zürich wechselte.

Wechsel der bisherigen Leiterin nach Bern

Susanne Uhl tritt die Nachfolge von Sonia Abun-Nasr an, die als Leiterin der Universitätsbibliothek nach Bern wechselte.

Bis zum Stellenantritt übernehmen die aktuelle stellvertretende Kantonsbibliothekarin Naemi Steiner und der frühere stellvertretende Kantonsbibliothekar Thomas Wieland interimsmässig die Bibliotheksleitung.

Kanton St.Gallen