Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Schmerikon
17.08.2021
17.08.2021 13:52 Uhr

Auto prallt in Glasfassade – Frau rastet aus

Am Auto entstanden mehrere hundert Franken Sachschaden, der Schaden an der Glasfassade kann noch nicht beziffert werden.
Am Auto entstanden mehrere hundert Franken Sachschaden, der Schaden an der Glasfassade kann noch nicht beziffert werden. Bild: Kapo SG
Am Montagabend ist ein Auto gegen die Glasfassade des Migrolinos am Bahnhof Schmerikon geprallt. Laut Informationen von Linth24 ist die Täterin dabei ausgerastet.

Am Montagabend kurz vor 18 Uhr fuhr ein 62-jähriger Mann mit seinem Auto und der 50-jährigen Beifahrerin auf den Parkplatz vor dem Migrolino. Er stellte das Auto ab und verliess dieses für Einkäufe. Die 50-jährige Beifahrerin drehte gemäss eigenen Angaben den Zündschlüssel, um die Scheiben herunterzulassen. Dabei startete sie jedoch den Motor, wodurch das Auto nach vorne fuhr und gegen die Glasfassade prallte.

Beide als fahrunfähig eingestuft

Die ausgerückte Polizeipatrouille stufte die Frau als fahrunfähig ein. Sie verhielt sich in der Folge stark aufbrausend, weshalb sie zur Ausnüchterung in Gewahrsam genommen werden musste. Laut Informationen von Linth24 sei die Frau bei der Festnahme komplett ausgerastet und musste in Handschellen gelegt werden. Es gehe das Gerücht um, dass sie unter Drogen gestanden habe.

Auch der 62-jährige Autofahrer wurde als fahrunfähig eingestuft. Die Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen verfügte bei beiden die Entnahme einer Blut- und Urinprobe. Dem Mann wurde der Führerausweis auf der Stelle abgenommen. Am Auto entstanden mehrere hundert Franken Sachschaden, der Schaden an der Glasfassade kann noch nicht beziffert werden. Es wurde niemand verletzt.

Der Schaden an der Glasfassade kann momentan noch nicht beziffert werden. Bild: zVg
Linth24/Kapo SG