Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Gemeinden
02.03.2020
03.03.2020 16:52 Uhr

Energie Zürichsee Linth: GV ohne Publikum

Die Energie Zürichsee Linth AG hat die Publikums-Generalversammlung in Jona abgesagt. Aktionären wird die Möglichkeit geboten, ihre Stimme elektronisch abzugeben.

Verwaltungsrat und Geschäftsleitung der Energie Zürichsee Linth AG haben in Absprache mit dem Gesundheitsdepartement des Kantons St. Gallen die Generalversammlung vom Donnerstag,
5. März, einer Risikobeurteilung unterzogen. Deshalb wird die Publikums-Generalversammlung in der Starlite Eventhall in Jona abgesagt.

Aufgrund der Teilnehmerzahl von gegen 450 Leuten stellt der Anlass ein ernst zu nehmendes Risiko im Zusammenhang mit der potenziellen Übertragung von viralen Krankheiten (Corona-Virus) dar. Insbesondere wird das Risiko für eine mögliche Ansteckung für ältere Menschen auch höher beurteilt.

Die Generalversammlung wird nicht abgesagt, sie findet einfach ohne Publikum statt. Die physische Generalversammlung findet mit den beiden Stimmrechtsvertretern der Hauptaktionäre, dem Verwaltungsrat und der Geschäftsleitung wie geplant statt. Aktionären wird die Möglichkeit geboten, ihre Stimme zu Wahlen und Abstimmungen elektronisch abzugeben. Entsprechende Informationen erhalten diese am Dienstag 3. März 2020 auf dem postalischen Weg.

Damit reagiert der „Rapperswiler Energieversorger“ auf die Gefährdungslage durch den Corona-Virus. „Aussergewöhnliche Situationen erfordern leider auch aussergewöhnliche Massnahmen. Hoffen wir, dass sich die Situation rasch auch wieder beruhigt“, sagt Hansruedi Müller, Verwaltungsratspräsident der EZL AG.

Die wegen ihres kulturellen Beiprogramms und einem Dinner mit 400 bis 500 Aktionären, Gästen und Mitarbeitenden stets gut besuchte und sehr beliebte Veranstaltung ist ein Fixtermin im gesellschaftlichen Leben Rapperswil Jonas.

OM Energie Zürichsee Linth AG