Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Kanton
20.02.2020
21.02.2020 14:05 Uhr

Wahl20: Andreas Bisig (GLP)

Der Präsident der GLP Linth stellte sich den Fragen von Linth24.

In welchem Flügel ihrer Partei sehen Sie sich? (liberal / konservativ, Links / Rechts)

Andreas Bisig: Als junge Partei haben die Grünliberalen keine ausgeprägten Flügel. Die GLP positioniert sich als liberal-progressive Partei leicht links der Mitte. So würde auch ich mich positionieren: liberal und mitte-links.

Was sind Ihre drei Hauptanliegen, welche Sie in den nächsten vier Jahren durchsetzen wollen?

Andreas Bisig: Als Bauernsohn wurde ich schon früh mit dem Verlust der Biodiversität sensibilisiert. In der Schweiz ist die Biodiversität stark bedroht. Ein Drittel der heimischen Flora und Fauna steht auf der Roten Liste der gefährdeten Arten. Als Kantonsrat würde ich mich dafür einsetzen, dass der Kanton St.Gallen alles unternimmt, um ein massives Artensterben zu verhindern. Pestizid- und Düngereinsatz in der Landwirtschaft müssen deutlich reduziert, Fliessgewässer revitalisiert und die Jagd auf nicht gefährdete Arten beschränkt werden.

Zweitens würde ich mich für eine ambitionierte Klimapolitik einsetzen. Die Kantone haben weitgehende Kompetenzen in der Energiepolitik. Der Kanton St.Gallen hat bisher leider zu wenig unternommen, um die Energiewende zu erreichen.

Drittens würde ich mich für eine vielfältige Gesellschaft einsetzen. In der Schweiz werden Frauen und Männer, In- und Ausländer oder Hetero- und Homosexuelle unterschiedlich behandelt. Dafür gibt es keinen Grund. Ich setze mich dafür ein, dass alle Menschen die gleichen Chancen haben und Diskriminierungen endlich beseitigt werden. Dafür braucht es konkrete kantonale Reformen: Die Wohnsitzfristen für Einbürgerungen müssen beseitigt werden, die Höhe der Steuern soll nicht mehr abhängig vom Zivilstand sein und Tagesschulen sollen vermehrt eingeführt werden.

Inwieweit ist Ihre politische Tätigkeit mit ihrem Zivilleben vereinbar?

Andreas Bisig: Es braucht viel Organisation, um Studium, Beruf, Politik und Privatleben unter einen Hut zu bringen. Als Herausforderung sehe ich persönlich vor allem die zunehmende Mobilität. Lokale politische Engagements und sich internationalisierende berufliche Karrieren sind schwierig zu vereinen.

Denken Sie, dass es möglich ist, dass die GLP in den kommenden Wahlen zwei oder sogar drei Sitze holt?

Andreas Bisig:Unser erklärtes Ziel als GLP Linth ist der Wiedereinzug in den Kantonsrat. Bei den Nationalratswahlen 2019 erreichte die GLP Linth erstmals einen Wählanteil von über 8 Prozent. Mit einer nochmaligen Steigerung durch eine gute Mobilisierung können wir zwei Sitze schaffen. Drei Sitze wären eine Sensation. 

Linth24-Service: Die Kandi-Daten-Bank

Von den 150 Kandidatinnen und Kandidaten haben 53 ein Porträt bei Linth24 hinterlegt. Hier erfährt man mehr zur Person, Ausbildung, Berufsweg, politische Vorstellungen und politischer Leistungsausweis. 

Mit einem raffinierten und einfachen Suchmaske können die Kandidaten nach Beruf, Wohnort oder Partei gefiltert und ausgewählt werden.

Linth24-Service: Aussagen der Spitzenkandidaten

Die auf den Parteilisten führenden Politiker haben sich den Zusatzfragen von Linth24 gestellt. Ab Morgen wird täglich um 12 Uhr eines der Interview veröffentlicht. Unter den Befragten sind René Bühler (SVP), Elisabeth Brunner-Müller (FDP), Dario Grassi (Jungfreisinnige), Eva B. Keller (SP-Frauenliste), Peter Hüppi (SP-Männerliste), Urs Bernhardsgrütter (Grüne),Colette Peisker, Junge Grüne), Betty Beer (Senioren Grüne), Andreas Bisig (Grünliberale), Yvonne Suter (CVP-Hauptliste) und Walter Hauser (CVP-Generationenliste), 

Linth24-Service: Das Wahl-Dossier

Im Dossier Kantonswahlen sind alle Artikel gesammelt, die Linth24 im Zusammenhang mit den Kantonsrats- und den Regierungsratswahlen veröffentlicht hat und noch veröffentlichen wird. Hier finden Sie als Leser oder Leserin online und gratis diese für die  Demokratie relevanten Informationen.

Linth24-Service: Der Wahlsonntag

Am 8. März sind die Würfel um 12 Uhr gefallen und das Auszählen beginnt. Linth24 liefert wie schon bei den Nationalratswahlen mit einem Liveticker alle relevanten Informationen aus der Wahlzentrale im St.Galler Pfalzkeller und den Parteilokalen, angereichert mit allen Resultaten, Reaktionen und Analysen.

Luca Lehmann, Linth24