Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Weesen
21.01.2020
21.01.2020 23:29 Uhr

Parteiloser Gemeinderat wird CVP'ler

Andreas Bühler, Gemeinderat von Weesen tritt der CVP bei.
Andreas Bühler wurde 2016 als Parteiloser in den Gemeinderat von Weesen gewählt. Nun hat er sich entschieden, der CVP beizutreten.

Im Herbst 2016 wählten die Bürgerinnen und Bürger von Weesen den heute 25-jährigen Andreas Bühler in den Gemeinderat. Als Parteiloser hat sich der Newcomer damals schnell behaupten könnenund konnte in der Zwischenzeit auch verschiedene lokale Projekte vorantreiben. Erwähnt sei an dieser Stelle beispielsweise das Projekt «KinderMitWirkung Weesen», welches zum Ziel hatte, die Bedürfnisse und Wünsche der Weesner Kinder im Primarschulalter zu eruieren. Einige der Ideen konnten bereits verwirklicht werden. Zudem verantwortet Bühler unter anderem erfolgreich das Ressort Sport und Freizeit, in welchem er als Fussballer zu glänzen weiss.

Partei gefunden – nicht gesucht

Nach dreieinhalb Jahren hat sich Bühler nun entschieden, die Parteilosigkeit aufzugeben und ist der CVP Linth beigetreten. «In einer immer dynamischeren Welt ist eine überkommunale Vernetzung sehr wichtig. Hier kann eine Partei mit ihren Organisationsformen als Austauschplattformunterstützen», sagt Bühler zum Parteibeitritt. Dass es die CVP wird, hat sich für Bühler abgezeichnet: «Die CVP engagiert sich stark für unsere Region und dies stets mit einem lösungsorientierten Gedanken.» Über das neue Mitglied freut sich auch die Partei. «Mit demParteibeitritt von Andreas Bühler zeigt sich einmal mehr, dass die CVP nach wie vor eine, für die breite Bevölkerung, attraktive Politik betreibt», sagt Thomas Hofstetter, Vizepräsident der CVPLinth.

Für Bühler geht es nach dem Parteibeitritt gleich direkt los. Er kandidiert am 8. März 2020 für den Kantonsrat. «Unsere Region hat eine jüngere Vertretung in St. Gallen verdient», meint Bühler schmunzelnd. Doch nicht nur das Alter sein ein Grund ihn zu wählen: «Ich sehe grosses Potentialfür unsere Region als attraktiver Bildungsstandort. Hier müssen wir eine aktivere Standortförderungbetreiben.»

OM