Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Gemeinden
03.03.2021
03.03.2021 19:54 Uhr

Grossbrand in Hinwil

Eine dunkle Rauchsäule steigt in Hinwil in den Himmel. Bild: Linth24
In Hinwil stieg am Mittwoch Nachmittag dicker, schwarzer Rauch in den Himmel – ein Pneulager ist in Flammen geraten. Die Löscharbeiten sind beendet, der Schaden geht in die Millionenhöhe.

Bei der Traktorenfabrik Bührer an der Fabrikstrasse 6 in Hinwil gab es am Mittwoch einen Grossbrand. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf umliegende Industriegebäude verhindern und brachte das Feuer unter Kontrolle. Laut der Kantonspolizei Zürich gibt es derzeit keine Meldungen über Verletzte oder Tote. Allerdings habe man das Gebäude noch nicht betreten können, weil es stark einsturzgefährdet sei.

Die Meldung ging kurz nach 13.30 Uhr ein. Beim Eintreffen der Feuerwehr standen Teile des Gebäudes bereits im Vollbrand. Wegen des vielen Rauchs war die Bevölkerung zeitweise dazu angehalten, Fenster und Türen zu schliessen. Gegen Abend war das Feuer gelöscht. Ein Übergreifen der Flammen auf umliegende Industriegebäude habe verhindert werden können.

Schaden in Millionenhöhe

Das Feuer legte auch den Verkehr teilweise lahm. Die Verbindung zwischen Wetzikon und Hinwil musste eingestellt werden, wie die SBB mitteilen. Seit 16.45 Uhr verkehrten die Züge wieder nach Fahrplan.

Die Brandursache und auch, wo genau im Gebäudekomplex das Feuer ausbrach, ist noch unklar. Der Schaden gehe in die Millionen-Höhe, sagt ein Kapo-Sprecher am späten Nachmittag vor Ort.

Linth24