Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Rapperswil-Jona
12.12.2020
12.12.2020 16:29 Uhr

WiehnachtsStädtli wird vorzeitig abgebrochen

Das WiehnachtsStädtli hat viele Besucherinnen seit dem 3. Dezember erfreut - jetzt wird es vorzeitig abgebrochen. Bild: Linth24
Oh je! Tausende Besucher haben sich über das zauberhafte Wiehnachts-Städtli gefreut. Jetzt sieht sich Rapperswil Zürichsee Tourismus gezwungen, den Markt eine Woche früher abzubrechen, wie Linth24 bereits exklusiv berichtet hatte.

Noch bis zum 20. Dezember hätte das WiehnachtsStädtli seine Besucherinnen und Besucher erfreuen sollen. 35 Stände mit kreativen Angeboten und schmucken Dekorationen haben trotz Corona heimelige Weihnachtsstimmung auf 3 Plätzen in Rapperswil verbreitet. 

Was Linth24 bereits aus verlässlichen Quellen kommuniziert hat, ist nun bestätigt: Der Markt ist nur noch am Samstag geöffnet. In Abstimmung mit den Behörden müsse leider auf das letzte Marktwochenende verzichtet werden.

Auch für Märkte gilt eine Sperrstunde ab 19 Uhr. Zudem müssen sie an Sonntagen geschlossen bleiben. Das WiehnachtsStädtli bleibt dann leider grad ganz zu.

«Zwei weinende Augen»

Simon Elsener, Direktor von Rapperswil Zürichsee Tourismus: „Die Gesundheit der Besucherinnen und Besuchern hatte immer oberste Priorität für uns. Die Umstände haben uns nun veranlasst, den Entscheid zum frühzeitigen Abbruch mit zwei weinenden Augen mitzutragen“.

Anbei die Mitteilung von Rapperswil Zürichsee Tourismus zum Ende des WiehnachtsStädtli:

Linth24