Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Essen & Trinken
29.08.2019
06.12.2021 10:23 Uhr

Genuss mit Dietiker: «Chrüz» Eschenbach

Bild: Linth24
Reto Hasler machte innerhalb von kurzer Zeit aus einer Dorfbeiz etwas Besonderes.

Reto Hasler reifte in jungen Jahren zum Spitzenkoch mit 16 Gault & Millaut Punkten (Dieci Rapperswil). Vor zwei Jahren übernahm er die Dorfbeiz in Eschenbach. Ich ass ein paar Mal im «Chrüz» – mit Potential zum Lieblingslokal.

Als lernwillig, aufgeschlossen, ambitioniert kann man Reto noch heute charakterisieren. Auf Anraten seiner Mutter hatte er eine Kochlehre absolviert bei Ewald Mandl (Frohberg Rapperswil). Dann wechselte er für zehn Jahre ins Dieci, wovon fünf als Küchenchef und erkochte sich 16 Punkte. Nun war er auch ein gefragter Gastkoch in TV Sendungen und auf Gourmet-Messen und brachte es in den Zeitschriften zu Titelstories.

Dann Schluss mit Sternen und Punkten. In Eschenbach bietet er als Chrüz-Pächter eine ehrliche, klassische Küche an.

Reto Hasler, ein leidenschaftlicher Koch. Bild: Linth24

Solides Handwerk aber mit Herzblut

Er verzichtet auf Effekthascherei, doch er verleiht den Gerichten das «gewisse Etwas», das auch einen Hackbraten zum kulinarischen Erlebnis macht. Denn er verwendet nur frische Produkte, wenn möglich aus der Region. Und «selbstverständlich» sind sämtliche Saucen hausgemacht.

Zum Auftakt sind die Rüebli-Ingwer- und die Röschtzwiebelsuppe meine Favoriten (Fr. 9.—). Als Vorspeise kann ich kaum dem «Chnoche» widerstehen, einem halbierten Markbein mit Fleur de Sel und grilliertem Brot. Und zur Krönung der Brasato, ein Rindsschmorbraten an himmlischer Sauce mit hausgemachtem Stock und frischem Gemüse (Fr. 36.-).

Nicht nur die Speisekarte hat moderate Preise, auch die Weinauswahl verführt zu mehr als einem Glas. Im Offenausschank gibts einen Epesses oder einen Maienfelder Pinot noir für fünf Franken/dl.  Bei den Flaschen entscheide ich mich gerne für den «Terroir 34», einen mundenden Ribera del Duero für Fr. 46.-.

Bild: Linth24

Sensationelle Mittagskarte

Die täglich wechselnden sechs Mittagsmenus zwischen 18 und 29 Franken bieten für jeden Geschmack viel Genuss. Zum Beispiel handgemachte Tagliatelle an Pilzrahmsauce, Tomatenrisotto mit Riesencrevetten und Basilikum, Hühnchen Curry, Fischvariationen, Rindsvoressen mit Kartoffelstock, Rindstatar, Vitelli Tonnato etc. Alles in derselben Qualität wie abends und serviert mit Salat oder Suppe.

Letzte Woche hatte ich besonderes Glück, denn auf der Mittagskarte stand der weit und breit beste Ofenfleischkäse von Betschart an einer wunderbaren Rotweinsauce, begleitet von Gemüse und Ofenkartoffeln.

Da das Chrüz kein Geheimtipp mehr ist, empfiehlt sich auch über Mittag eine Reservation: 055 282 52 12 (Montag und Dienstag ganzer Tag geschlossen).

In der Gaststube finden 18 Gäste Platz, im Säli 20 und im Saal 60. Dazu kommt ein schöner Sommergarten. Bild: Linth24

Auch für Anlässe

Aus einer attraktiven Bankettmappe können Sie sich ein Wunschmenu für einen Geburtstag oder sonst ein Festessen zusammenstellen. Ihre Tische werden geschmackvoll dekoriert in der Gaststube oder im Wintergarten. Für kleinere Zusammenkünfte kann man auch die Bar mit Lounge reservieren.

Mit offener Schiebetüre können dekorierte Tische für 80 Personen bedient werden. Bild: Linth24
Hansjörg Dietiker, Linth24