Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Sport
22.11.2022
22.11.2022 11:38 Uhr

Flames starten erfolgreich in Rückrunde

Joël Jud (Nr. 7) und Jan Broder (Nr. 69) vom Flames-Fanionteam während einer Spielszene gegen die Rheintal Gators.
Joël Jud (Nr. 7) und Jan Broder (Nr. 69) vom Flames-Fanionteam während einer Spielszene gegen die Rheintal Gators. Bild: Unihockey Rheintal Gators
Die Jona-Uznach Flames starten mit einem 5:3-Auswärtssieg gegen Unihockey Rheintal Gators in die Rückrunde und belegen in der Tabelle den 6. Platz. Trotz Sieg sah man klar, woran noch gearbeitet werden muss.

Die Frage, wer die vergangene Nationalmannschaftspause besser nutzen konnte, schwirrte vor dem Anpfiff der Rückrunde wohl in den Köpfen beider Teams umher.

Das Spiel startete harzig, die Joner konnten aber bereits zu Beginn einen Lattentreffer verzeichnen. Danach folgte ein Doppelschlag der Flames durch Müller und Köpfli zum 2:0 innerhalb von zwei Minuten.

Noch vor Ende des ersten Drittels wurde eine Strafe gegen einen Rheintaler ausgesprochen. Die Flames konnten sich mit dem Powerplay zwar festsetzen, durch einen Fehler zog jedoch ein Spieler aus dem gegnerischen Boxplay allein auf das Tor von Flames-Torhüter Wyss und konnte nur noch mit einem Stockschlag gestoppt werden – Penalty. Die Gators verwandelten den Strafstoss zum 1:2 Pausenstand.

Nach der Pause waren es die Flames, die erneut skorten. In den ersten sieben Minuten nach Wiederanpfiff gelangen ihnen drei Tore durch Gimmi, Federli und Krieg, womit sie die Führung auf 5:1 ausbauten. Die Angriffe des Gegners konnte man grösstenteils neutralisieren, auch eine Strafe überstanden die Gäste ohne Gegentreffer. Trotzdem gelang den Gators vor der Pause noch ein Treffer zum 2:5.

Mit einem drei-Tore-Vorsprung ging es ins letzte Drittel, in welchem man die mittelmässige Leistung noch einmal verbessern wollte. Dies gelang nicht wirklich, denn im letzten Abschnitt gelang nur dem Gegner ein Tor.

So endete diese Partie mit einem 5:3-Sieg für die Jona-Uznach Flames. Wer nun die Nationalmannschaftspause besser genutzt hatte, ist auch nach dem Spiel schwierig zu beantworten, schlichen sich doch auf beiden Seiten immer wieder individuelle Fehler ein. Im Kampf um die Playoff-Plätze sind die drei Punkte für die Flames jedoch eminent wichtig – in der Tabelle belegen sie den 6. Platz.

Trotz Sieg sah man klar, woran die Flames in den nächsten Tagen und Wochen noch arbeiten müssen. Bild: Unihockey Rheintal Gators

Telegramm

Unihockey Rheintal Gators – Jona-Uznach Flames 3:5 (1:2, 1:3, 1:0)

Aegeten, Widnau. 250 Zuschauer. SR Cereda/Locatelli.

Tore: 10. F. Müller (E. Dieziger) 0:1. 12. Ph. Köpfli (Eigentor) 0:2. 17. L. Paus 1:2. 24. T. Gimmi (D. Dürr) 1:3. 25. N. Federli (Ph. Köpfli) 1:4. 28. R. Krieg (N. Federli) 1:5. 35. R. Hunziker (C. Siegrist) 2:5. 53. L. Paus 3:5.

Strafen: 2 mal 2 Minuten gegen Unihockey Rheintal Gators. 1 mal 2 Minuten gegen Jona-Uznach Flames.

Jona-Uznach Flames