Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Gommiswald
01.07.2020

Gemeinderat: FDP nominiert Urs Fretz und Roland Pfister

Urs Fretz (l., bisher) und Roland Pfister (neu) sind die FDP-Kandidaten für den Gommiswaldner Gemeinderat. Bild: ZVG
An der Mitgliederversammlung der FDP Gommiswald-Ernetschwil-Rieden haben die Mitglieder die Nominationen für die kommunalen Wahlen im Herbst vorgenommen.

Für den Gemeinderat werden der bisherige Gemeinderat Urs Fretz sowie Roland Pfister als neuer Kandidat für die FDP Gommiswald-Ernetschwil-Rieden in den Wahlkampf steigen.

Urs Fretz hat sich im Gemeinderat gut eingelebt und ist in verschiedenen Kommissionen tätig. Gerne würde er seine Arbeiten weiterführen und sich weiterhin für die Zukunft von Gommiswald einsetzen.

Sich mit seiner Erfahrung zum Wohle der Gemeinde einbringen und die Bürgerinnen und Bürger aktiv vertreten, ist auch das Anliegen von Roland Pfister. Als langjähriger Präsident der Pfadi Regulastein ist er der Bevölkerung gut bekannt. Sein Wissen aus der Privatwirtschaft als Leiter Kommunikation der Migros-Industrie beim Migros-Genossenschafts-Bund wird ihm im Gemeinderat zugunsten der Gemeinde Gommiswald von Nutzen sein.

Die Bevölkerung von Gommiswald-Ernetschwil-Rieden hat die Chance, mit Roland Pfister und Urs Fretz zwei überzeugende und fähige Kandidaten in den Gemeinderat zu wählen.

Für die Rechnungsprüfungskommission der Gemeinde stellt die FDP ebenfalls zwei Kandidaten. Es sind dies einerseits Stanislav Mazura, der sich für eine dritte Amtsperiode zur Verfügung stellt und durch seine langjährige Tätigkeit in dieser Kommission viel Erfahrung mitbringt. Andererseits kann mit Urs Bruhin ein neues Gesicht nominiert werden. Als Geschäftsführer einer Druckerei in Familienbesitz bringt er jene Fachkompetenz mit, die es für diese Aufgabe benötigt.

Die FDP wünscht den Kandidaten viel Erfolg für den Wahlkampf.

Benno Bischof, FDP Gommiswald-Ernetschwil-Rieden