Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Kultur
17.06.2022
17.06.2022 17:47 Uhr

Staatsarchiv macht Olma-Geschichte zugänglich

(v.l.) Historische Plakate der OLMA St.Gallen von 1953, 1970 und 1990. Dies und noch einiges mehr lässt sich neu im Lesesaal des Staatsarchivs einsehen.
(v.l.) Historische Plakate der OLMA St.Gallen von 1953, 1970 und 1990. Dies und noch einiges mehr lässt sich neu im Lesesaal des Staatsarchivs einsehen. Bild: zVg
Die Genossenschaft Olma Messen St.Gallen übergab ihre umfangreichen historischen Unterlagen Anfang 2020 dem Staatsarchiv des Kantons St.Gallen. Dort wurde das Material erschlossen und ist nun zugänglich.

Das Archiv der Olma Messen dokumentiert die reiche Palette des Unternehmens an Publikums-, Fach- und Gastmessen. Thematisch reichen die Unterlagen entlang der verschiedenen Messen von der Landwirtschaft und Volkskultur über die Freizeit bis hin zur Liebe und Romantik.

Quelle für Regional- und Mentalitätsgeschichte

Anhand von Unterlagen wie den Protokollen von Verwaltungsrat und Geschäftsleitung oder den Ausstellungskatalogen lässt sich die Unternehmensgeschichte in all ihren Facetten rekonstruieren. Und die Dossiers zu den Gastkantonen der OLMA beleuchten den freundeidgenössischen Austausch.

Insgesamt ist das Messe-Archiv mit seiner wirtschaftshistorischen Bedeutung eine äusserst wert- und reizvolle Quelle für die Regional- und Mentalitätsgeschichte der Ostschweiz. Als wichtiges Kulturgut ergänzt es die Bestände des Staatsarchivs in idealer Weise.

Vom OLMA-Plakat bis zum Ehrengastabzeichen

Damit das Archiv von der interessierten Öffentlichkeit im Lesesaal genutzt werden kann, hat das Staatsarchiv die Unterlagen gesichtet und geordnet, archivgerecht verpackt und in der Archivdatenbank detailliert verzeichnet. Das 61 Laufmeter umfassende Aktenarchiv wird durch 600 Plakate der Publikums- und Fachmessen sowie einer Vielzahl von Erinnerungsobjekten ergänzt. Letztere reichen von den begehrten Stallplaketten bis zu den Ehrengastabzeichen für den OLMA-Umzug.

Einzig die Fotoliebhaberinnen und -liebhaber müssen sich noch etwas gedulden: Das ebenfalls vom Staatsarchiv übernommene Bildarchiv der Olma Messen wird gegenwärtig in einem aufwendigen Projekt erschlossen und digitalisiert.

Die Arbeiten zur Erschliessung wurden grösstenteils aus dem Lotteriefonds finanziert.

Staatskanzlei Kanton St.Gallen