Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Region
28.02.2022

«Volle Fahrt voraus» bei der Schiffsbetrieb Walensee AG

Durch die Neuerungen soll das Potential des Walensees und seiner einzigartigen Landschaft noch besser ausgeschöpft werden.
Durch die Neuerungen soll das Potential des Walensees und seiner einzigartigen Landschaft noch besser ausgeschöpft werden. Bild: zVg
Die Walensee-Schifffahrt erfährt einen Modernisierungsschub. Der Zugang auf die Schiffe wird mittels eines digitalen Ticketsystems erleichtert und das Eventangebot sowie das Team verjüngt.

Der seit einem Jahr als Geschäftsführer tätige Daniel Grünenfelder hat zusammen mit dem Verwaltungsrat der Schiffsbetrieb Walensee AG eine Strategie definiert, die diverse Innovationen und neue, zukunftsgerichtete Angebote vorsieht. Damit soll das Potential des Unternehmens weiter ausgeschöpft und der Walensee als einzigartige Reisedestination in der Region sowie der ganzen Schweiz etabliert werden. Mit viel Motivation wird das neue Unternehmenskonzept nun in die Tat umgesetzt, wie anhand der ersten Resultate bereits ersichtlich ist.

Vereinfachter Billettkauf, neue Webseite und vergrössertes Eventangebot

Am 1. März geht die neue Webseite live (www.walenseeschiff.ch). Ein wichtiger Bestandteil davon ist das Online-Ticketing. Billette können neu ganz einfach via PC, Tablet oder Smartphone gekauft werden. Auf die digitale Buchungslösung weist ab der kommenden Sommersaison auch ein QR-Code an allen Schiffstegen hin. Durch den Smartphone-Scan gelangen die Reisenden direkt zur Webseite, wo sie sich ihr Ticket sichern können. “Natürlich bleibt der Verkauf von Billetten sowie die herzliche Betreuung an Bord unserer Schiffe bestehen, doch vor allem für die jüngeren Gäste sind wir jetzt attraktiver geworden”, sagt Grünenfelder über die Digitalisierung des Ticketings.

Auf die digitale Buchungslösung weist ab der kommenden Sommersaison auch ein QR-Code an allen Schiffstegen hin. Bild: zVg

Auch Ausflüge können auf der neuen Webseite sehr einfach geplant werden. Ganz im Sinne vom Walensee als verbindendes Glied für die gesamte Region werden Leistungserbringer rund um den See gezielt verlinkt und der Fahrgast erhält auf diese Weise schnell und unkompliziert Informationen zu Wanderwegen, Gasthäusern sowie weiteren touristischen Angeboten.

Das Eventangebot auf den Schiffen wurde ebenfalls erweitert und einer Verjüngungskur unterzogen. So stehen neben altbewährten Klassikern wie dem Muttertags- oder Osterbrunch neu auch eine Speed-Dating-, BBQ- oder Ginverkostungsfahrt auf dem Programm. Die Eventpalette soll stetig erweitert und den aktuellen Trends angepasst werden.

Neue Mitarbeiter/innen mit vielseitigen Jobs

Auch personell hat sich bei der Schiffsbetrieb Walensee AG einiges getan. So stiessen im August 2021 die 25-jährige Fabienne Ackermann und die 27-jährige Irene Thalmann in den Bereichen Business Development und Events/Verkauf zum Team. Die jungen Frauen arbeiten nicht nur an Land sondern auch auf dem See. Denn trotz oder gerade wegen den vielen Veränderungen im Unternehmen ist es Grünenfelder sehr wichtig, nahe am Puls der Gäste zu bleiben: “Neu arbeitet jede/r Büromitarbeitende einen Teil seines/ihres Pensums als Matrose/in auf dem Schiff. Nur so können wir sichergehen, dass wir uns in eine gute und von unseren Passagieren/innen sowie Mitarbeitenden gewünschte Richtung weiterentwickeln.”

Im August 2021 stiessen die 25-jährige Fabienne Ackermann (r.) und die 27-jährige Irene Thalmann in den Bereichen Business Development und Events/Verkauf zum Team. Bild: zVg

Gezielte Nachwuchsförderung

Auch bei den Schiffsführer/innen werden junge Leute aufgebaut, die frischen Wind ins Unternehmen bringen. Ein gutes Beispiel für das Engagement in der Ausbildung von jungen Fachleuten ist die heute 28-jährige Sarina Scherrer, welche die Ausbildung zur Kapitänin bereits 2018 erfolgreich abschloss. Mit dem erst 22-jährigen Ennio Grasselli absolviert nun bereits ein weiteres junges Talent die fundierte und anspruchsvolle Ausbildung zum Schiffsführer auf dem Walensee.

Bild: zVg

Zukunftsvision für die gesamte Walenseeregion

Grünenfelder ist zusammen mit Roger Walser (Geschäftsführer BikerNetzwerk AG), Reto Sidler (Geschäftsführer Murg Flums Energie) und Claudia Herkert-Derungs (selbständige Tourismusprojektentwicklerin) Initiant eines Projekts, das sich der grösseren Zukunftsvision für die ganze Region annimmt und dabei den Walensee als verbindendes Element in den Fokus rückt.

Das langfristige Ziel der Initianten ist es, die regionale Verankerung des Walensees beizubehalten, den Tourismus aber trotzdem weiterzuentwickeln. Dabei soll die einheimische Bevölkerung besser berücksichtigt werden, indem man sich herausfordernden Themen wie der Mobilität und dem Verkehr annimmt und mit Fokus auf die Elektrifizierung, Digitalisierung und emissionsfreie Antriebslösungen zukunftsgerichtete und für alle Parteien zufriedenstellende Lösungen für Probleme erarbeitet.

Geschäftsführer Daniel Grünenfelder und VR-Präsident Dieter von Ziegler. Bild: zVg
Schiffsbetrieb Walensee AG