Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Eschenbach
20.02.2022
21.02.2022 09:29 Uhr

Vorbildlich: Eschenbach sammelt 5150 Kg Plastik

Bild: Gemeinde Eschenbach
Im August 2021 hat die Gemeinde Eschenbach eine ökologisch sinnvolle Recyclingmöglichkeit für Haushalt-Plastikabfälle eingeführt. Der Erfolg ist frappant.

Die Zahlen, welche die Gemeinde Eschenbach in ihrem Publikationsorgan «eschenbach aktuell» publizieren, sind beachtenswert: Gesammeltes Plastik 5'150 kg, daraus lassen sich 2'575 kg Kunststoff-Regranulat gewinnen und somit 7'725 Liter Erdöl einsparen. Oder: Eingespartes CO2 14'575 kg. Das entspricht 112'182 Autokilometern - fast dreimal rund um die Welt! (Erdumfang am Äquator = 40'075 km).

Angebot wird rege genutzt

Doch schön der Reihe nach: Das Konzept ist einfach: Sammelsäcke bei einer der neun Verkaufsstellen beziehen, mit Kunststoffabfällen füllen und bei einer offiziellen Sammelstelle der Gemeinde zurückgeben. So können die wertvollen Stoffe wiederverwertet und natürliche Ressourcen geschont werden.

Zahlreiche Eschenbacherinnen und Eschenbacher sind bereits «auf den Zug aufgesprungen» und nut- zen diese nachhaltige und zugleich kostensparende Recyclingmethode. So konnten bis zum Jahresende in Eschenbach bereits 5'150 kg Plastik gesammelt werden. Daraus lassen sich 2.5 Tonnen Kunststoff-Regranulat gewinnen, was wiederum 7'725 Liter Erdöl einspart. Dies ist eine beachtliche Menge, auf welche die Gemeinde stolz sein darf.

Recycling soll noch einfacher werden

Um die Sammlung von Haushalts- Plastik für die Bevölkerung noch mehr zu vereinfachen, läuft aktuell ein Testlauf mit vier zusätzlichen Rückgabestellen. Dazu wurden bei den bestehenden Entsorgungsstellen in Ermenswil, beim Dorftreff Eschenbach, in St. Gallenkappel und in Goldingen speziell beschriftete Gitterboxen aufgestellt, in welchen die offiziellen Kunststoff-Sammelsäcke zur Abholung deponiert werden können. Der Testlauf soll einerseits aufzeigen, wie gross die Nachfrage bezüglich Plastik-Sammlung an den Aussenstellen ist und andererseits, wie gut die Entsorgungsregeln dabei eingehalten werden.

Eschenbach aktuell/Linth24