Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Eschenbach
28.01.2022

Familienbetrieb an die nächste Generation übergeben

Das junge Nachfolgerteam um Denis Müller, Manuel Caduff, Jan Müller und Miro Foitek (v.l.n.r.) wird alles daran setzen die traditionelle Steinmetzkunst in der Region aufrecht zu erhalten.
Das junge Nachfolgerteam um Denis Müller, Manuel Caduff, Jan Müller und Miro Foitek (v.l.n.r.) wird alles daran setzen die traditionelle Steinmetzkunst in der Region aufrecht zu erhalten. Bild: zVg
Seit 1885 baut die Müller Naturstein AG in Neuhaus SG den «Bollinger Sandstein» ab. Nun wurde das Familienunternehmen von der jüngsten Generation – der fünften – übernommen.

Die Region bzw. der Hügelzug rund um Schmerikon und Bollingen ist seit Jahrhunderten bekannt für den Abbau von Naturstein, genauer dem «Bollinger Sandstein». Aus diesem Material wurden viele Gebäude im alten Zürich erbaut und erfreuen sich auch heute noch eines hervorragenden Zustandes. Des Weiteren wurden beispielsweise auch das Bahnhofsgebäude in Rapperswil, die Seeuferanlage in Schmerikon oder aktuell der Aussenbereich am Hauptsitz der Zurich Versicherung in Zürich mit Bollinger Sandstein erstellt. Wurde der abgebaute Naturstein früher noch mit Ledischiffen auf dem Seeweg von Schmerikon nach Zürich gefahren, erfolgt dies heute mittels modernsten LKW’s.

Seit über 135 Jahren baut die Müller Naturstein AG den Sandstein ab. Bild: zVg

Die fünfte Generation übernimmt

Die Müller Naturstein AG baut diesen Sandstein seit dem Jahr 1885 ab und verarbeiten das Rohmaterial mithilfe eigener Steinmetze zum gewünschten Endprodukt. Wie bei vielen Schweizer Natursteinbetrieben mit eigenem Steinbruch handelt es sich auch bei der Müller Naturstein AG in Neuhaus SG um einen traditionellen Familienbetrieb dessen Leitung zu Jahresbeginn in die nächste Generation (inzwischen die Fünfte!) übergeben wurde.

Tradition und moderne Technik

Das junge Nachfolgerteam um Jan Müller, Denis Müller, Manuel Caduff und Miro Foitek wird alles daran setzen die traditionelle Steinmetzkunst in der Region aufrecht zu erhalten und gleichzeitig mit modernsten Techniken und Methoden auch modernste Arbeiten ausführen zu können.

Das Unternehmen wird nun in die Hände der fünften Generation übergeben. Bild: zVg
Müller Naturstein AG