Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Eishockey
14.01.2022
14.01.2022 23:27 Uhr

Missglückter Re-Start für die SCRJ Lakers

Nando Eggenberger trifft zum 1:0 für die SCRJ Lakers, die heute beim Vintage-Game mit blau-gelben Trikots spielten.
Nando Eggenberger trifft zum 1:0 für die SCRJ Lakers, die heute beim Vintage-Game mit blau-gelben Trikots spielten. Bild: Thomas Oswald
14.01.2022 - Die SCRJ Lakers unterliegen dem HC Ambri-Piotta mit 2:5. Trotz offensiven Startminuten und früher Führung konnten die Rosenstädter heute keine Punkte sammeln.

Nach 23 Tage Pause durften auch die SCRJ Lakers endlich wieder aktiv mitwirken in der laufenden Meisterschaft. Entgegen allen Befürchtungen, nach einer so langen Pause eher verhalten zu starten, zeigten die SCRJ Lakers zu Beginn ein offensives Eishockey.

Start geglückt

In der 4. Spielminute konnte Nando Eggenberger von einem Abpraller von Ambri-Torhüter Benjamin Conz profitieren und brachte die Heimmannschaft 1:0 in Führung. Auch mit diesem Vorsprung blieben die SCRJ Lakers weiterhin offensiv, schafften es aber leider nicht, den Punktescore weiter auszubauen.

Entgegen des Spielverlaufs glichen die Nordtessiner in der 9. Minute überraschend aus und fanden erst danach mehr und mehr ins Spiel. 

Ein Drittel zum Vergessen

Im zweiten Spielabschnitt wurden die SCRJ Lakers eiskalt erwischt. Gleich zwei Tore in Unterzahl mussten sie einstecken (22. Minute durch Peter Regin, 36. Minute durch Michael Fora). Und nur 3 Sekunden vor der zweiten Drittelpause baute Brandon McMillan die Führung weiter aus zum 1:3 für die Leventiner. 

Misslungene Aufholjagd

Dass die SCRJ Lakers einen 3-Tore-Rückstand im letzten Drittel aufholen können haben sie schon mehrmals bewiesen. Auch heute sah es zwischenzeitlich fast so aus, als ob die Partie doch noch eng werden könnte. Roman Cervenka verkürzte in der 47. Minute zum 2:4. Doch trotz guten Ansätzen blieb ein weiterer Torerfolg für die SCRJ Lakers aus. Das 2:5 ins leere Tor durch Matt D'Agostini war nur noch Resultatkosmetik. Somit war 22 Sekunden vor Schluss klar, dass es heute für die SCRJ Lakers leider keine Punkte gibt. 

3 Spiele in den nächsten 4 Tagen

Im Gegensatz zu Ambri und auch anderen Teams müssen die SCRJ Lakers erst wieder den Rhythmus der Meisterschaft finden. Hoffentlich geschieht das schon ganz bald, denn in den nächsten 4 Tagen stehen gleich 3 Partien an. Morgen Samstag treffen die SCRJ Lakers auswärts auf den HC Davos, bevor am Montag und Dienstag der Gegner zweimal SCL Tigers heisst. Tickets für das Heimspiel am Montag gibt es hier zu kaufen.

Telegramm:

SCRJ Lakers - HC Ambri-Piotta

SGKB Arena, Rapperswil-Jona
4050 Zuschauer
Schiedsrichter: Marc Wiegand (20), Philip Ströbel (50); Dario Fuchs (67), Stany Gnemmi (81)
Tore: 03:52 Eggenberger (Djuse, Rowe) 1:0; 08:19 Grassi 1:1; 21:37 Regin 1:2; 35:36 Fora (Pestoni, Bürgler) 1:3; 39:57 McMillan (Fora) 1:4; 46:29 Cervenka (Rowe, Sataric) 2:4; 59:38 D'Agostini (Zwerger) 2:5
Strafen: 3x2 Minuten gegen SCRJ Lakers; 4x2 Minuten gegen HC Ambri-Piotta

SCRJ Lakers: Nyffeler (Rüegger); Djuse, Vouardoux; Profico, Jelovac; Maier, Aebischer; Sataric; Cervenka, Albrecht, Lammer; Eggenberger, Rowe, Brüschweiler; Forrer, Dünner, Wick; Wetter, Mitchell, Zangger

HC Ambri-Piotta: Conz (Ciaccio); I. Dotti, Fora; Burren, Hietanen; Fischer, Fohrler; Z. Dotti, Hächler; Zwerger, Regin, D'Agostini; Kneubuehler, Heim, Bürgler; McMillan, Grassi, Pestoni; Bianchi, Kostner, Trisconi

Sonja Hitz