Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Gommiswald
05.01.2022

Gemeinde Gommiswald hält Lohngleichheit ein

Bei der Gemeinde Gommiswald gibt's zwischen Frauen und Männern gemäss Standard-Analyse keine statistisch gesicherte unerklärte Lohndifferenz. (Symbolbild)
Bei der Gemeinde Gommiswald gibt's zwischen Frauen und Männern gemäss Standard-Analyse keine statistisch gesicherte unerklärte Lohndifferenz. (Symbolbild) Bild: Pixabay
Das Gleichstellungsgesetz verpflichtet ArbeitgeberInnen mit über 100 Angestellten zu einer Lohngleichheitsanalyse. Bei der Analyse der Gemeinde Gommiswald fand sich kein Geschlechtseffekt.

Die rechtliche und tatsächliche Gleichstellung von Frau und Mann ist ein Grundprinzip der Bundesverfassung und ein Grundwert unserer Gesellschaft. Dem öffentlichen Sektor kommt in der Förderung der beruflichen Gleichstellung und der Bekämpfung jeder Form der Diskriminierung eine Vorbildfunktion zu.

Das Bundesgesetz über die Gleichstellung von Frau und Mann (GIG) verpflichtet seit 1. Juli 2020 alle Arbeitgebenden mit über 100 Mitarbeitenden eine Lohngleichheitsanalyse durchzuführen, diese von einer unabhängigen Stelle überprüfen zu lassen und darüber zu informieren.

Revisionsstelle findet keinen Geschlechtseffekt

Der Gemeinderat hat durch die Firma BDO AG St.Gallen eine Lohngleichheitsanalyse in Auftrag gegeben. Diese kommt gemäss Standard-Analysemodell des Bundes zu folgendem Schluss (Referenzmonat August 2021):

Der Durchschnittslohn der 105 Frauen ist rund 11.7 % tiefer als jener der 42 Männer. Unter Berücksichtigung der personen- und arbeitsplatzbezogenen Merkmale verdienen die Frauen 1.1 % mehr als die Männer. Die Revisionsstelle kann kein Geschlechtseffekt feststellen.

Dies bedeutet, dass zwischen Frauen und Männern gemäss Standard-Analysemodell keine statistisch gesicherte unerklärte Lohndifferenz im engeren Sinne besteht.

Es freut den Gemeinderat, dass bei den Anstellungsbedingungen der Gemeinde Gommiswald der Gleichstellung von Frau und Mann Rechnung getragen wird.

Gemeinde Gommiswald / «über üs»