Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Rapperswil-Jona
23.10.2018

SPEZIELLE WOHNGRUPPE «CASAMEA» IN RAPPERSWIL EINGEWEIHT

Am Montagabend, 22. Oktober 2018, wurde die Einweihung von Casamea im kleinen Kreis mit geladenen Gästen gefeiert. Anwesend waren unter anderem Vertretungen der Stadt Rapperswil-Jona, der Ortsbürgergemeinde Rapperswil-Jona und der Liegenschaftsverwaltung. Zum Programm gehörte ein kurzer Festakt mit anschliessender Besichtigung der Wohnung.

Mit der im Dezember 2017 eröffneten Institution wurde klar der Nerv der Zeit getroffen. Die Wohnräumlichkeiten mussten bereits erweitert werden. Aktuell wohnen sechs Klientinnen und Klienten in die Wohnung an zentraler Lage in Jona.

Casamea ist eine Kooperation zwischen der Stadt Rapperswil-Jona und dem OVWB, Kompetenzzentrum für Menschen mit einer Körperbehinderung oder Hirnverletzung. Die Stadt trat an den Ostschweizer Verein heran, um gemeinsam ein geeignetes Wohn- und Arbeitsangebot einzurichten für körperbehinderte und hirnverletzte Menschen. Zahlreiche solcher Menschen im IV-Alter leben heute in Alters- und Pflegeheimen. Auf ihre Bedürfnisse und Wünsche kann so in vielerlei Hinsicht nicht eingegangen werden.

Neues Angebot auf Kurs

Das Besondere an der Wohngruppe ist, dass die Bewohnerinnen und Bewohner in ihrem Daheim die Unterstützung erhalten, die sie wünschen und benötigen, sie bestimmen über ihr Leben aber möglichst selbstständig. Die neue WG ist gut in der Nachbarschaft aufgenommen worden.

Casamea bieten den Bewohnerinnen und Bewohnern das Tagesstrukturangebot ohne Lohn von Montag bis Freitag. Die Tätigkeiten richten sich hier individuell nach den Fähigkeiten und Bedürfnissen der Person.

(OriginalMeldung, Autor: Ostschweizer Kompetenzzentrum für Menschen mit einer Körperbehinderung oder Hirnverletzung, Carmen Ritter)