Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda

Selina Gasparin vergibt Podestplatz

Bis zum letzten Schiessen auf Podestkurs: Nach vier Fehlern fiel Selina Gasparin noch aus den Punkterängen. (Archivbild) Bild: KEYSTONE/EPA/CHRISTIAN BRUNA
Biathlon – Die Schweizerinnen verpassen beim Biathlon-Weltcup in Antholz im Einzel-Wettkampf über 15 km die Top 20 wegen zu vieler Fehler im Schiessstand.

So war Selina Gasparin auf dem Weg zu einem Podestplatz, ehe sie im letzten Stehendschiessen gleich vier Scheiben verpasste und dafür vier Strafminuten aufgebrummt erhielt.

Ihr Rückstand auf die erstmals im Weltcup siegreiche Österreicherin Lisa Theresa Hauser betrug am Ende 4:36 Minuten, auf die zweitplatzierte Weissrussin Julia Dschima weniger als vier Minuten. Damit blieb der Olympia-Zweiten von 2014 in dieser Disziplin nur der 45. Rang.

Lena Häcki (23./3 Schiessfehler) und Irene Cadurisch (30./2) schafften es immerhin in die Punkteränge. Häcki, eine der Aufsteigerinnen des letzten Jahres, gelang das zweitbeste Saisonresultat nach einem 11. Platz in der Verfolgung in Hochfilzen. Zufrieden sein durfte aber vor allem Cadurisch, die nach langer Verletzungspause das zweite Top-30-Resultat nach dem 26. Rang im Sprint in Hochfilzen holte.

Keystone-SDA