Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Kultur
16.12.2020

Uznacher Corona-Impressionen im Kunsthaus Luzern

In insgesamt 42 Bildern fängt Elisabetha Günthardt ihre unterschiedlichen Emotionen während vielen Coronastunden im Lockdown ein. Bild: Linth24
Uznacherin Elisabetha Günthardt erstellte während des Lockdowns in ihrem Haus und Garten 42 Bilder mit unterschiedlichen Emotionen, welche nun im Kunstmuseum Luzern zu betrachten sind.

Sie fühlte sich eingeschlossen im ersten Corona-Lockdown im März. Darum war Elisabetha Günthardt mit der Camera obscura in ihrem Haus und Garten in Uznach unterwegs und belichtete die Coronastunden mit ihrer Büchse. Wie ein Schattenwurf ist sie in den 42 Bildern in unterschiedlichen Stimmungen zu erblicken.

«DIE EINGESCHLOSSENE» im Kunstmuseum Luzern

Die Uznacher Künstlerin Elisabetha Günthardt mit Schwyzer Wurzeln reichte ihre Arbeit für die Jahresausstellung Zentralschweizer Kunstschaffen «zentral» im Kunstmuseum Luzern im KKL ein. Aus 210 eingereichten Arbeiten aus den Zentralschweizer Kantonen wählte die Jury 29 Dossier aus, darunter die Licht- und Schattenwürfe von Elisabetha Günthardt. Bis zum 31. Januar ist «DIE EINGESCHLOSSENE» im Kunstmuseum Luzern nicht eingeschlossen, sondern für alle Besucher erlebbar.

«DIE EINGESCHLOSSENE» im Kunstmuseum Luzern

5. Dezember 2020 - 31. Januar 2021
Öffentliche Führungen: 27.01 & 31. 01

Kunstmuseum Luzern
Europaplatz 1
6005 Luzern

www.kunstmuseumluzern.ch

Linth24