Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
In-/Ausland
07.07.2022
07.07.2022 13:15 Uhr

Schwerwiegende Mängel bei Adoptionen

Die St. Galler Regierungsrätin Laura Bucher (r.) spricht mit Sarah Ramani Ineichen, Präsidentin Verein Back to the Roots, über den Forschungsbericht zur Adoptionen aus Sri Lanka in St. Gallen.
Die St. Galler Regierungsrätin Laura Bucher (r.) spricht mit Sarah Ramani Ineichen, Präsidentin Verein Back to the Roots, über den Forschungsbericht zur Adoptionen aus Sri Lanka in St. Gallen. Bild: KEYSTONE/ENNIO LEANZA
Schweiz - Sri Lanka – 85 Kinder aus Sri Lanka sind zwischen 1973 und 2002 im Kanton St. Gallen adoptiert worden. In keinem Fall wurden die gesetzlichen Vorschriften eingehalten. Die beteiligten Behörden verletzten oftmals ihre Aufsichtspflicht.

Dies heisst es in einem am Donnerstag präsentierten Forschungsbericht. Der Kanton St. Gallen beauftragte Forscherinnen des Historischen Instituts der Universität Bern, Akten in den Archiven zu suchen und und für jedes adoptierte Kind aus Sri Lanka ein digitales Dossier zu erstellen.

Die Auswertung zeigt, dass die involvierten kommunalen und kantonalen Behörden die damals geltenden Vorschriften in hohem Mass nicht umsetzten. "So ist in keinem einzigen analysierten Verfahren überliefert, dass sämtliche damals geltenden Gesetzesvorschriften eingehalten worden wären", heisst es im Bericht.

Insgesamt 40 Geburtsscheine würden Ungereimtheiten aufweisen. Den Kindern, meist Babys unter sechs Monaten, sei keine gesetzliche Vertretung zur Seite gestellt, das Pflegeverhältnis mangelhaft beaufsichtigt oder aber Kinder Paaren zugesprochen worden, ohne vorgängig die dort vorherrschenden Verhältnisse ausreichend abzuklären.

Der Forschungsbericht bezieht sich ausschliesslich auf Unterlagen der St. Galler Behörden und der Stiftung Adoptio. Weiterführende Recherchen in sri-lankischen Archiven wären eminent wichtig, schreiben die Verfasserinnen. Mit mündlichen Befragungen sollte auch den Betroffenen und ihren leiblichen Eltern Gehör verschafft werden.

Keystone-SDA