Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Rapperswil-Jona
20.05.2022
20.05.2022 09:13 Uhr

Gewerbeverein: Tolle Location und erfolgreiche GV

125 Mitglieder folgten der Einladung zur diesjährigen GV.
125 Mitglieder folgten der Einladung zur diesjährigen GV. Bild: Rolf Lutz, Linth24
Nachdem die letzte GV virtuell durchgeführt werden musste, trafen sich die Mitglieder dieses Jahr wieder persönlich. Und das an einem fantastischen Ort.

«Endlich können wir uns wieder persönlich treffen», freute sich der Präsident des Gewerbevereins Rapperswil-Jona, Adrian Haller, mit einem Strahlen im Gesicht. Nachdem die letzte GV pandemiebedingt rein «virtuell» über die Bühne ging, konnten sich die zahlreich erschienen Gewerbler nun endlich wieder  ausgiebig austauschen.

Dafür war die Location ideal: Die GV fand im neuen KK Zürichsee im Entra  statt, und dies war ganz zur Freude der Teilnehmenden. «Absolut top. Es ist unwahrscheinlich schön hier und ich bin beeindruckt», meinte ein Besucher der GV nach der Veranstaltung.

Endlich wieder persönlich, endlich wieder austauschen. Bild: Rolf Lutz, Linth24

Der Gewerbeverein zählt 414 Mitglieder, 125 folgten an diesem prächtigen Frühlingsabend der Einladung zur GV. 414 Mitglieder ist übrigens eine sehr gute Zahl, wie es auch der Präsident beurteilt: «Wir hatten erfreulicherweise viele Neueintritte, mussten aber in der Coronazeit auch einige Austritte hinnehmen.» Dennoch konnte in der schwierigen Zeit das Netto-Mitgliederwachstum von angestrebten 6 % erreicht werden.

Adrian Haller eröffnete die GV mit dem Jahresbericht. Ein wichtiger Pfeiler des Gewerbevereins ist der Austausch unter den Mitgliedern. Deshalb, so Haller, sind auch dieses Jahr wieder einige Veranstaltungen geplant, die natürlich mit der Expo Jona den Höhepunkt finden. Ok-Präsident Fabian Villiger liess es sich nicht nehmen, auf diese Grossveranstaltung einzugehen.

Fabian Villiger zum aktuellen Stand der Expo-Tätigkeiten. Bild: Rolf Lutz, Linth24

Der Verein steht finanziell auf guten Beinen, von dem konnten sich die Mitglieder aus erster Hand durch Kassierer Marc Dufour vergewissern. Das Eigenkaptial beträgt CHF 58'000.—, neben grösseren Vermögenswerten für die Expo und das KMU Forum. Beim Reingewinn konnte eine «schwarze Null» erzielt werden, nach allen Rückstellungen, die es benötigt hat.

Eine Abstimmungsrunde brauchte es noch bezüglich den Wertschriften im Depot des Vereins. Dort befinden sich noch Aktien der Radio Zürichsee AG, welche nun aber verkauft werden.

Ehrung für Expo-Festwirt Andreas Lang von der Mundartbeiz: Er trat nach vielen erfolgreichen und unermüdlichen Einsätzen an der Expo zurück. Bild: Rolf Lutz, Linth24

Bevor Bauchef Chrstian Leutenegger die Grussbotschaft der Stadt überreichte, wurde noch darauf hingewiesen, dass das KMU-Forum, welches über die letzten Jahre von Yasmin Kistler hervorragend betreut wurde, nun in neue Hände übergehen wird. Deshalb wird eine Nachfolgerin oder ein Nachfolger gesucht.

In seiner Rede kam Bauchef Chrstian Leutenegger auf die verschiedenen Bautätigkeiten der Stadt zu sprechen. Und vor allem verweis er auf das grosse Volumen an Aufträgen, welche die Stadt an das lokale Gewerbe vergeben will. 

Brachte die Grussbotschaft und offerierte im Namen der Stadt den Kaffee: Bauchef Christian Leutenegger. Bild: Rolf Lutz, Linth24

Für das Gewerbe war dies natürlich Musik in den Ohren. Mit Sicherheit war dies dann auch beim köstlichen Nachtessen ein wichtiges Gesprächsthema unter den Gewerbetreibenden.

Rolf Lutz, Linth24