Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda

FC Aarau verpasst Sprung an die Spitze

Aaraus Trainer Stephani Keller zwischen Hoffen und Bangen
Aaraus Trainer Stephani Keller zwischen Hoffen und Bangen Bild: KEYSTONE/ALEXANDER WAGNER
Challenge League – Dem FC Aarau glückt der Start in die Rückrunde der Challenge League nur halbwegs. Die Aarauer remisieren daheim gegen Neuchâtel Xamax 1:1.

Das Neuenburger Führungstor erzielte schon in der 5. Minute Altmeister Raphaël Nuzzolo, der einen von Allen Njie verursachten Foulpenalty verwertete. Das 1:0 hatte 72 Minuten lang Bestand, ehe Aarau dank einem Eigentor von Théo Guivarch ausglich.

Aarau, das die letzten drei Partien vor der Winterpause gewonnen hatte, verpasste es, mindestens bis zum Sonntag Vaduz an der Tabellenspitze abzulösen. Die Neuenburger gehören trotz des Punktverlusts weiter zu den acht oder sogar neun Mannschaften, die noch für einen der ersten zwei Plätze in Frage kommen.

Telegramme und Rangliste

Yverdon - Stade Lausanne-Ouchy 0:0. - 610 Zuschauer. - SR Gianforte.

Aarau - Neuchâtel Xamax 1:1 (0:1). - 2995 Zuschauer. - SR Piccolo. - Tore: 5. Nuzzolo (Foulpenalty) 0:1. 77. Guivarch (Eigentor) 1:1. - Bemerkungen: 78. Lattenschuss Saiz (Neuchâtel Xamax). 89. Lattenschuss Almeida (Aarau).

Rangliste: 1. Vaduz 18/33 (33:24). 2. Aarau 19/32 (27:21). 3. Winterthur 18/29 (33:25). 4. Schaffhausen 18/27 (32:24). 5. Thun 18/27 (31:27). 6. Stade Lausanne-Ouchy 19/26 (23:21). 7. Yverdon 19/26 (23:23). 8. Neuchâtel Xamax FCS 19/25 (27:29). 9. Wil 18/24 (35:35). 10. Kriens 18/6 (10:45).

Keystone-SDA